PluSport - Tag in Magglingen 10.07.2022

Bericht vom Fussballturnier 

Der nationale Behindertensport-Tag für Menschen mit einer Beeinträchtigung ging nach zwei Jahren bei strahlendem Wetter im «End der Welt» in Magglingen über die Bühne. Bereits am frühen Morgen startete das Fussballturnier auf dem Kunstrasenplatz beim Eingang zur Sportanlage.

Der FC Solothurn plus war wie bereits bei den vergangenen Turnieren mit zwei Teams am Start.

Das Team 1 startete in der höchsten Kategorie sehr verhalten, trotz Überlegenheit während des Spiels musste man dem Gegner nach der Führung den Ausgleich zugestehen. Das Team 2 in der 3. Kategorie spielte von Beginn weg sehr aufmerksam und gewann beide Spiele am Vormittag mit 2-0. Das Team 1 musste sich vom Trainer eine kleine Standpauke anhören und diese verfehlte ihre Wirkung nicht. Das Spiel vor dem Mittagessen wurde klar gewonnen.

In der zweistündigen Mittagspause konnten sich alle gemütlich verpflegen und diverse Aktivitäten mitmachen. Es war interessant zu sehen wie viel Freude und Begeisterung auch bei den anderen SportlerInnen vorhanden war und alle zeigten hervorragende Leistungen.

Um 13.30 Uhr ging das Fussballturnier weiter. Nach erneuten Siegen hatten beide Teams die Chance auf den Turniersieg in ihrer jeweiligen Kategorie. Das Team 1 legte vor und gewann sein letztes Spiel souverän 1-0, womit sie als Sieger der höchsten Kategorie feststanden.

Team 2 wollte natürlich auch nachlegen und es entwickelte sich ein sehr unterhaltsames Spiel. Die Solothurner waren dem Gegner ebenbürtig und kurz vor Schluss hatten die Rotweissen den Siegtreffer auf dem Fuss, doch der Ball ging knapp daneben. So endete die Partie torlos. Leider entschied das Torverhältnis zugunsten des Gegners und so blieb Team 2 trotz toller Leistung «nur» der zweite Platz.

Der FC Solothurn plus und die mitgereisten Fans konnten jedoch den tollen Turniersieg vom Team 1 feiern und alle waren sehr stolz über die gezeigten Leistungen.

Das schöne Wetter untermalte diesen einzigartigen Anlass und jeder durfte sich als Sieger fühlen, denn alle SportlerInnen, die vielen HelferInnen und BetreuerInnen halfen mit, dass der Sport-Tag zu einem grossartigen, tollen Event wurde.

Eine weitere schöne Erinnerung die wir vom FC Solothurn plus mit all den anderen SportlerInnen erleben durften.

Das kommende Turnier vom 20.August 2022 findet im Stadion Rankhof in Basel statt. 

Inklusion in Perfektion

FC Trimbach Junioren C Promotion – FC Solothurn plus

Im Frühjahr 2022 hatten die Verantwortlichen des FC Trimbach die Idee ein Freundschaftsspiel zwischen den C-Junioren und unserem Team vom FC Solothurn plus zu organisieren.

Der Saisonabschluss der Junioren C Promotion sollte mit diesem Spiel gekrönt werden.

Für alle Beteiligten war es ein kleines Abenteuer, denn das Team des FC Solothurn plus hatte noch nie auf dem grossen Spielfeld im 11-er Fussball gespielt und auch die Juniorenmannschaft hatte wohl keine Erfahrung Menschen mit Handicap zu begegnen.

Bei schönstem Wetter trafen wir am Samstagnachmittag in Trimbach ein und pünktlich um 15.00 Uhr wurde das Spiel angepfiffen. In Absprache wurde auf Seiten des FCS+ auf die Offsideregel verzichtet und trotzdem entwickelte sich ein sehr interessantes Spiel. Beide Mannschaften zeigten tolle Spielzüge und die jungen Spieler vom FC Trimbach zeigten, dass sie grosse technische und läuferische Fähigkeiten besitzen.

Das Team des FC Solothurn plus überraschte alle sehr positiv. Alle zeigten läuferisch und auch fussballerisch eine sehr bemerkenswerte Leistung. Das Team aus der Kantonshauptstadt fand sich überraschenderweise gut auf dem grossen Feld zurecht und verblüffte damit nebst den ZuschauerInnen sogar die Trainer und Betreuerinnen. Auch wenn das Resultat Nebensache war, hiess es zur Halbzeit nach 30 Minuten «nur» 4-1 für die Gastgeber.

Für die zweite Spielhälfte nahmen sich die Rot-Weissen vor, ebenso gut wie in der Ersten zu spielen. Dies gelang auf eindrückliche Weise. So stand es 10 Minuten vor Spielende nur noch 5-4.

Trotz starker Gegenwehr erzielten die Trimbacher noch drei Tore zum standesgemässen Schlussresultat von 8-4.

Als der ausgezeichnete Schiedsrichter das Spiel abpfiff, waren alle sehr zufrieden und das Handshake war sehr herzlich. Alle freuten sich nun auf das anschliessende Essen, welches vom FC Trimbach offeriert wurde.

Der zweite Teil diese Anlasse war sehr mit positiven Eindrücken gespickt wie zuvor das Fussballspiel.  Die fleissigen HelferInnen im Klubhaus verköstigten unser Team und die Junioren mit vielen Köstlichkeiten und waren sehr gastfreundlich.

Beim gemütlichen Zusammensein zeigten alle was Inklusion heissen kann.

An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an den FC Trimbach, allen HelferInnen und Verantwortlichen für diesen gelungenen Anlass. Die jungen Spieler von Filippo Andolina zeigten vorbildlich was Fairplay und Integration heisst.

Mit vielen schönen und eindrücklichen Momenten wird unserem Team vom FC Solothurn plus, dieser Anlass immer in guter Erinnerung bleiben.

Wir hoffen, dass solche Anlässe Nachahmung finden und andere Vereine die Chance nutzen, Menschen mit Handicap eine Plattform zu bieten ihr Können beim Fussballspiel zu zeigen.

PluSport-Cup beim FC Kreuzlingen / Turnierbericht vom Samstag 11.06.2022

Am frühen Morgen des 11.Juni 2022 stand ein grosses Ereignis für das Team des FC Solothurn plus bevor.

Dem Umstand entsprechend, dass unser 2.Turnier 2022 im 160 km entfernten Kreuzlingen stattfand, fuhren wir erstmals mit einem Reisecar der Firma Schneider Reisen Langendorf, an den Austragungsort. Wir, das heisst zwei Mannschaften, Begleiter, Helfer und Freunde wurden von einer 15-köpfigen Fangruppe des FC Luterbach begleitet, so dass die 50 Plätze problemlos besetzt waren. Nach der zweistündigen Fahrt erreichten wir bei herrlichen äusseren Bedingungen die Sportanlage der Bodensee-Arena, in Kreuzlingen. Jetzt konnten wir uns gemütlich einrichten und bereiteten uns ohne Hektik auf die bevorstehenden Spiele vor.

Wie beim letzten Turnier waren wieder zwei Mannschaften gemeldet. Das Team 1 startete vorzüglich in den Turniertag und mit 3 Siegen am Vormittag waren sie als Gruppenerster für die bevorstehenden Halbfinals qualifiziert und auch klar favorisiert.

Team 2 konnte trotz spielerischer Überlegenheit und vielen Chancen die 1-0 Niederlage im ersten Spiel nicht abwenden. Mit einem Sieg vor dem Mittagessen hielt sich Team 2 die Chancen aber offen, auch als Gruppenerster in die Halbfinals einzuziehen. Nach dem verspäteten Mittagessen mussten sie gleich vom Tisch weg zum letzten Gruppenspiel antreten.

Was das Solothurner Team 2 nun zeigte, verblüffte alle. Im Anschluss an einige schöne Spielzüge konnte Michel Aebi vor seinem mitgereisten Fanclub (FC Luterbach) zum 1-0 einschiessen. Jetzt steigerte sich das Team trotz vollen Bäuchen in einen regelrechten Spielrausch. Schlussendlich resultierte ein klarer 5-0 Sieg.

Zur grossen Freude standen nun beide Teams als Gruppenerster in den Halbfinals. Mit klaren Siegen konnten sie sich dann durchsetzen und so Stand der FC Solothurn plus mit beiden Mannschaften im Final der jeweiligen Kategorien.

Der Turniersieg schien in Griffnähe und als das Team 2 in ihrem Finalspiel 1-0 in Führung ging schienen einige schon vom Pokal zu träumen. Denn nur so lässt sich eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der Solothurner erklären und überraschend, hiess es plötzlich 1-1. Nach Ablauf der regulären Spielzeit musste ein Penaltyschiessen über den Turniersieg entscheiden. Irritiert durch den Umstand, dass plötzlich der Penaltypunkt auf die Strafraumlinie versetzt wurde, war das Glück nicht auf der Seite der Rot-Weissen und nach zwei Pfostenschüssen gratulierte das Team 2 dem glücklichen Sieger fair, trotz grosser Enttäuschung.

Jetzt trat das Team 1 als klarer Favorit gegen das Team Ponte Kickers Windisch an. Im Gruppenspiel wurde dieser Gegner noch geschlagen, doch ein Finalspiel hat halt eben seine eigenen Gesetze. Die Solothurner spielten zwar auf ein Tor und trotz zahlreichen Torchancen und einem hervorragenden gegnerischen Torhüter blieb das Spiel torlos. Ebenfalls hier musste ein Penaltyschiessen entscheiden und es zeigte sich, dass es eine enge Kiste werden würde, zumal die ersten 7 Schützen sehr sicher ihre Versuche verwerteten. Nun war der letzte Solothurner Schütze unter enormem Druck und er sah seinen Versuch von der Querlatte abprallen. Auch fürs Team1 war die Enttäuschung bitter gross, erlebten sie doch bereits beim letzten Turnier dasselbe.

Sehr schnell wurde jedoch allen Beteiligten klar, dass beide Teams Grosses geleistet haben.

Michel’s Fanclub aus Luterbach zeigte bei der Siegerehrung frenetisch lautstark wie sehr, sie mit der Leistung der beiden Teams des FC Solothurn plus zufrieden waren.

Mit zwei tollen zweiten Plätzen im Gepäck machten wir uns mit etwas Verspätung müde, aber zufrieden auf die Rückreise. Wer nun dachte, dass alle erschöpft im Reisecar einnicken würden, sah sich getäuscht.

Es herrschte eine ausgelassene großartige Stimmung. Lieder wurden unter der Leitung von «DJ» Obi zum Besten gegeben. Als Roger kurz vor Solothurn zum Mikrofon griff, durften wir zum krönenden Abschluss noch eine epische Rede anhören, «nun» so sind die Reden von Roger halt.

Chauffeur Pascal und seine Begleiterin Jaqueline hatten uns sicher und sehr unterhaltsam nach Solothurn zurück chauffiert, so dass wir alle gesund und mit einer inneren Zufriedenheit uns verabschiedeten.

Es war und bleibt ein unvergesslicher Tag, den wir erleben und geniessen durften. Herzlichen Dank allen Beteiligten und wir hoffen auch an den kommenden Turnieren, (nächstes 10.Juli in Magglingen) wieder solche Emotionen und Erfolge erleben zu dürfen. 

PluSport-Cup beim FC Windisch

Turnierbericht vom Samstag 14.05.2022

Am frühen Morgen des 14.Mai 2022 machten wir uns, die Equipe des FC Solothurn plus, mit 18 SpielerInnen, 2 Trainern, 2 Begleitpersonen und einer kleinen Fangruppe zum 1.Turnier 2022, erneut nach Windisch, auf den Weg.

Einige Teammitglieder waren noch etwas verschlafen doch es bestand die Hoffnung, dass auch diese noch auf der einstündigen Fahrt erwachen würden.

Der Gastgeber FC Windisch war bestens vorbereitet auf die 16 Mannschaften und die Spielfelder auf dem Sportplatz Dägerli waren bereit. Nach dem gemeinsamen Einlaufen aller Spieler wurde rechtzeitig um 10.00 Uhr das Turnier angepfiffen.

Der FC Solothurn plus war mit zwei Mannschaften angemeldet. Das Team 1 spielte in der Kategorie A und das Team 2 in der Kategorie C. So war die Einteilung stufengerecht und alle freuten sich ihr Bestes geben zu können.

Das Team 1 hatte am Vormittag eher Mühe in die Gänge zu finden, wo gegen das Team 2 mit zwei 5-0 Siegen optimal ins Turnier startete. Im Team 2 konnten sich verschiedenste Spieler als Torschützen feiern lassen und so macht Fussball einfach Spass.

Nach dem feinen Mittagessen wendete sich das Blatt. Team 1 kam in Schwung und es fehlte nur sehr wenig, dass sie im Final in der regulären Spielzeit eine Entscheidung herbeigeführt hätten. So musste ein Elfmeterschiessen entscheiden. Hier war das Glück nicht auf Seiten der Solothurner und so ging dieses mit 7-8 verloren. Dennoch durfte das Team mit Platz zwei stolz auf Ihre Leistung sein.

Das Team 2 spielte auch am Nachmittag guten Fussball, musste aber zweimal als Verlierer vom Platz. Trotzdem durften sie auf ein gelungenes Turnier zurückschauen und ebenfalls stolz auf den dritten Schlussrang in der Kategorie C sein.

Die Trainer und die Betreuerinnen waren zuletzt stolz auf die gezeigten Leistungen des FC Solothurn plus und dass alle gesund und unverletzt nach Hause gehen konnten.

Mit diesen Erinnerungen freut sich das ganze Team des FC Solothurn plus auf das nächste Highlight, das Turnier in Kreuzlingen vom Samstag 11.Juni 2022.

Matchbericht Ligaspiel FC Solothurn plus - Schmelzi

Am Abend des 10.Mai 2022 fand das erste Ligaspiel des FC Solothurn plus statt. Bei traumhaften äusseren Bedingungen wurde das Spiel pünktlich um 18.30 Uhr auf dem Sportplatz des Schulhauses Schützenmatt in Solothurn angepfiffen.

Die Mannschaft von Schmelzi nahm gleich von der ersten Sekunde an das Spieldiktat in die Hand und einige Solothurner Akteure waren mit den Gedanken wohl noch nicht beim Spiel und schon stand es bereits nach zwei Minuten 0-1.

Dies weckte nun auch die letzten Solothurner Spieler auf und das Spiel konnte etwas ausgeglichener gestaltet werden.

Trotzdem konnte der Gegner in regelmässigen Abständen das Resultat bis zur 16. Minute auf 0-4 erhöhen. Die Solothurner kamen aber besser ins Spiel und so resultierte das 1-4. Jetzt konnte die Heimmannschaft plötzlich Druck auf das gegnerische Tor entwickeln und nach einem Pfostenschuss durch Koekenbier in der 18. Minute, konnte Gerber eine Minute später einen Konter zum 2-4 abschliessen.

Der Gast steckte jedoch nicht auf und mit einem Doppelschlag innert drei Minuten hiess es plötzlich wieder 2-6.

Erneut konnte das Heimteam reagieren und noch vor der Halbzeitpause auf 3-6 verkürzen.

In der Pause besann sich die Solothurner Equipe ihrer Qualitäten und bereits nach 3 Minuten in der zweiten Halbzeit gelang es den Solothurner mit einem Doppelpack auf 5-6 zu verkürzen. Jetzt hatten sie die besten Momente und hochkarätige Chancen wurden leider vergeben.

Wie so oft im Fussball rächt sich dies und so kamen die Gäste nach einem Penalty zum nächsten Tor und anschliessend wieder besser ins Spiel. Daraus resultierten die nächsten Tore. Obwohl der FC Solothurn plus noch zwei Pfostenschüsse und ein Tor verzeichnete, erhöhte der Gast bis zum Schlussresultat von 6-13.

Das Team aus Solothurn zeigte zwar ansatzweise schöne Spielzüge, musste aber der wirbligen Gästemannschaft diesen Sieg neidlos zugestehen.

Hervorzuheben ist die sehr gute Schiedsrichterleistung, sodass ein spannendes und faires Spiel entstehen konnte.

Dieses Spiel zeigte dem Heimteam, dass in den kommenden Trainings, noch weitergearbeitet werden muss, um bei den nächsten anstehenden Aufgaben mehr Erfolge erzielen zu können.

FC Solothurn plus - Schmelzi 6:13 (3:6)

10.05.2022, 18:30 Uhr; Ort: Sportplatz Schulhaus Schützenmatt Solothurn

Zuschauer: 45; Schiedsrichter: Kilchenmann Urs

FC Solothurn plus:

Meier, Hess, Gerber, Bucher, Lack, Koekenbier, Akkaya, Dirlik, Puranovic, Rätz, Kamatsang.

Matchbericht Pontekickers FC Windisch – FC Solothurn plus

Am Abend des 13.April 2022 machte sich die Equipe des FC Solothurn plus mit 16 SpielerInnen, 2 Trainern und 2 Begleitperson auf den Weg zum Freundschaftsspiel gegen die Pontekickers des FC Windisch.

Mit etwas Verspätung trafen die Solothurner wegen dem grossen Verkehrsaufkommen in Windisch ein. Um 19.00 Uhr konnte das Spiel auf dem Sportplatz Dägerli angepfiffen werden.

Die Solothurner überraschten die Einheimischen mit einem Distanzschuss zur frühen Führung. Danach übernahmen jedoch die Pontekickers das Spieldiktat und so wendete sich das Spiel mit einer klaren zwischenzeitlichen Führung von 3-1.

Die Gastmannschaft wurde von den vielen mitgereisten Anhängern, mehrheitlich vom FC Luterbach, immer wieder angefeuert und so glich sich das Spiel etwas aus. Als Mitte der ersten Halbzeit alle Spieler des FC Solothurn plus endlich erwacht waren, konnte das Resultat kurzeitig mit 3-3 ausgeglichen werden. Plötzlich war jedoch wieder der Schlendrian im Defensivverhalten vorhanden, was die schnellen Stürmer der Heimmannschaft rigoros ausnützen. So stand es zu Halbzeit 5-3.

Der Trainer Pascal Tanner musste in der Halbzeitpause kernige Worte benutzen um alle Spieler daran zu erinnern, dass ohne Konzentration und Einsatzwillen kein Erfolg erzielt werden könne.

Die Mannschaft versuchte sogleich nach Anpfiff der zweiten Halbzeit die Anweisungen umzusetzen. Einsatz und Willen waren jetzt von Allen da. Das Spielgeschehen glich sich langsam aus und die Tore vielen in regelmässigen Abständen auf beiden Seiten. Als die Solothurner Mannschaft in der Mitte der zweiten Halbzeit ihre besten Kräfte aufs Feld schickten kippte das Momentum auf ihre Seite. Jetzt konnte der FC Solothurn plus mit 7-9 in Führung gehen und 5 Minuten vor Spielende wurden wieder die ursprünglichen Spielerblöcke eingesetzt. Mit etwas Glück konnten die Pontekickers mit ihrer offensiven Spielweise dies wieder zu ihren Gunsten ausnützen und glichen in letzter Sekunde noch zum 9-9 aus.

Das Endresultat war schliesslich gerecht, zeigten doch beide Teams guten und unterhaltsamen Fussball mit einigen sehenswerten Toren. Zum Schluss standen alle als Sieger da und man reichte sich die Hände.

Dieses Spiel war ein echtes Freundschaftsspiel mit viel Engagement, Einsatz und hohem Mass an Fairness.

Mit viel Zuversicht und einigen Trainingseinheiten wird das Team des FC Solothurn plus bei den kommenden Turnieren sein Bestes geben.