CH-Cup-Quali 2. R.: FC Naters Oberwallis - FC Solothurn 2:3 (0:2)

Der FC Solothurn hat sich für den Schweizer Cup 2024/2025 qualifiziert. In der 2. Qualifikationsrunde setzte sich das Team von Trainer Thomas Binggeli mit 3:2 beim FC Naters Oberwallis durch.

Zu Beginn des Spiels mussten sich beide Teams erst einmal auf die schwierigen Wind-Verhältnisse einstellen. In der Anfangsphase war das Spiel zunächst ausgeglichen mit leichten Vorteile für die Gastgeber, die zu einigen Halb-Chancen kamen.

Gefährlicher war jedoch der erste Versuch des FCS in der 16. Minute als ein Schuss von Noah Probst noch die Latte streifte. In der 23. Minute realisierte man dann die Führung durch einen Standard. Hannes Hunziker brachte einen Freistoss von links in den Strafraum, wo Till Estermann per Kopf zum 0:1 einköpfte.

In der 26. Minute schoss Marco Mathys knapp drüber. Doch auch Naters wurde gefährlich. In der 30. Minute ging ein Kopfball von Taugwalder im Anschluss an einen Eckball nur knapp drüber.

Ein Eckball war dann auch der Ausgangspunkt für den zweiten Solothurner Treffer. Fabian Kohler brachte diese von rechts herein. Dort stand Mathys goldrichtig und köpfte zum 0:2 ein. Da Nsiale für Naters in der 40. Minute die beste Möglichkeit zum Anschluss vergab, ging es mit diesem Zwischenstand in die Pause.

Anfang der 2. Halbzeit wirkte die Binggeli-Elf zunächst souverän. Die Angriffe der Walliser waren kein Problem für die FCS-Defensive und selbst konnte man mit Kontern einige Nadelstiche setzen. Einer davon führte zum 0:3 in der 60. Minute als Loris Vernocchi nach Vorarbeit von Jano Loosli den Ball im Bogen über den Naters-Torhüter ins Netz hob.

Dies hätte eine Vorentscheidung sein können. Doch ein Penalty brachte die Gastgeber in der 69. Minute wieder zurück ins Spiel. Badalli wurde im Strafraum von den Beinen geholt. Zunächst konnte Torhüter Severin Fankhauser den Penalty von Mobulu noch halten, beim Nachschuss hatte er jedoch keine Chance mehr.

In der Folge intensivierten die Gastgeber ihre Angriffs-Bemühungen. Dies gab jedoch auch immer wieder Räume für den FCS. So vergab Vernocchi in der 75. Minute eine riesige Möglichkeit zur Entscheidung. Zwei Minuten später bediente Vernocchi den eingewechselten Alessio Zuccarella. Der Winkel war für den Youngster jedoch zu spitz, so dass er nur das Aussennetz traf.

In der Schlussphase drängte Naters unsere Elf immer mehr hinten rein. In der 82. Minute konnte Mapwata auf 2:3 verkürzen und so musste der FCS nach einer eigentlich komfortablen Führung in den Schlussminuten noch einmal zittern.

Denn sowohl Hisham (85.) als auch Obradovic (87.) trafen für Naters noch einmal die Latte. Am Ende brachte die Binggeli-Elf die knappe Führung jedoch über die Zeit.

Fazit: Aus einer spielerisch ausgeglichenen 1. Halbzeit ging unser Team dank zweier starker Standards mit einer 2:0-Führung in die Pause. Nach dem 3:0 sah es nach einem deutlichen Sieg aus, doch wie so oft in dieser Saison, liess uns unser Team am Ende nochmals bis zum Schluss zittern. Am Ende steht jedoch die Qualifikation für den Schweizer Cup 2024/2025!

FC Naters Oberwallis - FC Solothurn 2:3 (0:2)
Tore: 23. Estermann 0:1, 37. Mathys 0:2, 60. Vernocchi 0:3, 69. Mobulu (Foul-Penalty / Nachschuss) 1:3, 82. Mapwata 2:3.

Verwarnungen: Taugwalder, Ferreira (Naters), Castiglione, Mathys, Hunziker (FCS).
Corner: 10:6.

Zeit: 16.3.2024, 17:00 Uhr; Ort: Stadion Stapfen, Naters.
Zuschauer: 350; Schiedsrichter: Aebi Clovis.

FC Naters Oberwallis:
Castanheira; Obradovic, Ozouf, Taugwalder (46. Biner); Melly (46. Mobulu); Ferreira, Roten (78. Hisham), Mapwata, Badalli; Fux (62. Borter); Nsiala.

FC Solothurn:
Fankhauser; Castiglione, Pfäffli, Estermann, Loosli (78. Schläppi); Probst, Mathys, Koekenbier; Kohler (70. Zuccarella), Hunziker; Vernocchi.


Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Thun U21 vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

FC Schlieren

Sponsoren