Aufstiegsspiele: FC Solothurn - FC Monthey 3:1 (0:0)

Der FC Solothurn gewinnt mit einer starken Leistung sein erstes Aufstiegsspiel gegen den FC Monthey mit 3:1 und hat sich damit für das Rückspiel am Samstag im Wallis eine gute Ausgangsposition erspielt.

Beide Teams begannen sehr engagiert. Zu Beginn des Spiels hatten Gäste leichte Vorteile und kamen auch zu einem ersten Abschluss durch Kevin Deviraz. Auch nach einem Eckball waren die Gäste mit einem Kopfball von Roux gefährlich.

Nach etwa 20 Minuten fand die Binggeli-Elf besser ins Spiel und konnte sich nun optische Vorteile erarbeiten. Zunächst wurde es jedoch nur bei Standards gefährlich. Nach einem Eckball von Hannes Hunziker köpfte Emmanuel Mast in die Arme des Torhüters. Kurz vor dem Halbzeitpfiff schoss Hunziker einen Freistoss knapp drüber. So ging es torlos in die Pause.

Kurz nach der Pause schlug der FCS dann mit einem Konter zu. Jano Loosli schickte Mast mit einem langen Ball über links. Dieser lief völlig frei aufs Tor zu und verwandelte zum 1:0.

Monthey reagierte mit mehr Offensive. So musste FCS-Torhüter einmal gegen Rauti eingreifen. Meist stand die FCS-Defensive jedoch gut. So kam Solothurn wieder zu Konter-Chancen und letztlich zum 2:0-Treffer.

Dieser war jedoch etwas kurios. Sofian Domoraud zog aus gut 16 Metern ab. Ein Monthey-Verteidiger war noch dran und der Ball kullerte in die linke Ecke, da sich der Torhüter bereits auf dem Weg in die andere Ecke befand.

Monthey steckte jedoch nicht auf, sondern suchte weiter seine Chancen. Und diese kamen und führten letztlich zum Anschlusstor für die Gäste. Der eingewechselte Ambrosio traf nach einer Flanke.

In der Schlussphase kam es zu einem offenen Schlagabtausch. Für den FCS verpasste Mast knapp eine Flanke von Adijan Keranovic. Kurz darauf erzielte Mast im Anschluss an einen Steilpass doch noch seinen zweiten Treffer zum 3:1.

Bis in die Nachspielzeit versuchte Monthey noch das Resultat aus ihrer Sicht zu verbessern. Nah dran war in der Nachspielzeit Kevin Deviraz, dessen Schuss FCS-Keeper Fankhauser noch gerade so an den Pfosten lenken konnte. So blieb es beim 3:1 und der guten Ausgangsposition für den FCS.

Fazit: Ein verdienter Sieg des FCS gegen einen ebenfalls starken Gegner, der unserem Team im Rückspiel in Monthey sicherlich noch einiges abverlangen wird. Sollte der Einzug in die Finalrunde glücken, wartet der Sieger der Begegnung Vevey-Sports - FC Lugano II auf den FCS. Die Tessiner haben hier das erste Spiel mit 1:0 in Vevey für sich entschieden.

FC Solothurn - FC Monthey 3:1 (0:0)
Tore: 48. Mast 1:0, 67. Domoraud 2:0, 75. Ambrosio 2:1, 88. Mast 3:1.

Verwarnungen: Keranovic, Mast (FCS), Da Costa (Monthey).
Corner: 5:6.

Zeit: 31.5.2023, 20:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 1'080; Schiedsrichter: Rogalla Patrick.

FC Solothurn:
Fankhauser; Kohler, Kelvin, Schläppi, Loosli; Probst, Mathys, Keranovic, Hunziker (73. S. Gerspacher), Mast, Domoraud (90.+1. Zimmermann).

FC Monthey:
Saffiotti; Tissières, Roux, R. Derivaz, Bakashala; Käser (86. Lima), Rauti, Borges, Tafaj (64. Ambrosio); K. Derivaz, Da Costa.

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren