8.10.2022: FC Schötz - FC Solothurn 2:1 (1:0)

Der FC Solothurn hat sein Auswärtsspiel beim FC Schötz knapp mit 2:1 verloren. Das entscheidende Tor fiel dabei erst in der Schlussphase.

Die Gastgeber legten einen Blitzstart hin. Bereits in der 7. Minute ging Schötz durch einen Kopfball-Treffer von Williner im Anschluss an einen Eckball mit 1:0 Führung. Auch danach dominierte das Heimteam das Spiel deutlich.

Der FCS fand in der 1. Halbzeit überhaupt nicht ins Spiel. Schötz dominierte nach Belieben, ohne jedoch wirklich zu glänzen. Die Gastgeber konnten jedoch ihre weiteren Chancen nicht nutzen. Da die Binggeli-Elf bis zur Pause keinen Torschuss zustande brachte, ging es mit dem 1:0 in die Kabine.

In der 2. Halbzeit fand die Binggeli-Elf besser in die Partie. Trotzdem war es zunächst Schötz, die zwei gute Möglichkeiten vergaben, ihre Führung frühzeitig auszubauen. Eine erste Solothurner Chance hatte in der 54. Minute Sebastian Gerspacher, dessen Schuss nach Vorarbeit von Noah Probst und Mica Zimmermann jedoch kein Problem für Torhüter Kissling war.

Der FCS kam nun immer besser ins Spiel. In der 62. Minute war es Marco Mathys, der mit einem Kopfball nach einem Eckball von Adijan Keranovic für Gefahr sorgte. Nur eine Minute später flankte Mathys mustergültig auf Emmanuel Mast, dessen Kopfball knapp links vorbei schrammte.

In der 70. Minute war es dann so weit. Mast traf nach Vorarbeit von Keranovic zum 1:1-Ausgleich. Der FCS war nun am Drücker und war nahe dran, die Partie komplett zu drehen, ehe in der 74. Minute ein Platzverweis für Innenverteidiger Ian Schläppi, der, bereits in der 1. Halbzeit verwarnt, nach einen taktischen Foul mit Gelb-Rot vom Platz geschickt wurde.

Zwar hielt der FCS auch in Unterzahl gut dagegen, doch das Spielgeschehen verlagerte sich nun wieder mehr in die Solothurner Hälfte. Und der Druck der Gastgeber nahm immer mehr zu. Unglücklich für den FCS, dass man in der Schlussminute wie schon in der 1. Halbzeit im Anschluss an einen Eckball noch den entscheidenden Gegentreffer durch den eingewechselten Massimo Bühler hinnehmen musste.

Fazit: Der FC Solothurn kam nach einer schwächeren 1. Halbzeit stark zurück und musste am Ende doch unglücklich ohne Punkte wieder abreisen.

FC Schötz - FC Solothurn 2:1 (1:0)
Tore: 7. Williner 1:0, 70. Mast 1:1, 90. M. Bühler 2:1.

Verwarnungen: Kelvin, Domoraud, Schläppi, Mast (alle FCS).
Platzverweis: 74. Schläppi (FCS) wegen wiederholtem Foulspiel.
Corner: 5:5.

Zeit: 8.10.2022, 16:00 Uhr; Ort: Stadion Wissenhusen, Schötz.
Zuschauer: 227; Schiedsrichter: Rogalla Patrick.

FC Schötz:
Kissling; N. Bühler, Mazreku (90. M. Bühler), Dassaul, Rüedi (86. Ottiger); Nimi; Williner, Andrist, Mijatovic; Roth; Rapelli (67. Frey).

FC Solothurn:
Fankhauser; Kohler, Kelvin, Schläppi, P. Gerspacher; S. Gerspacher, Mathys, Probst; Mast, Domoraud (38. Zimmermann).


Aktuelles

Sponsoren