7.10.2020: FC Baden - FC Solothurn 3:0 (1:0)

Der FC Solothurn musste im Nachtragspiel beim favorisierten FC Baden eine deutliche 3:0-Niederlage einstecken.

Die Anfangsphase gestalteten beide Teams ausgeglichen auf hohem Erstliga-Niveau. Bereits früh prüfte Badens Jakovljevic Torhüter Colin Bähler, der diese Prüfung ohne Probleme bestand. Es dauerte bis zur 18. Minute zur ersten Möglichkeit für die Widmer-Elf. Nach Vorarbeit von Jano Loosli schoss Loic Chatton knapp rechts vorbei.

Danach jedoch folgte eine Drangphase der Gastgeber, die in der 29. Minute mit dem Führungstreffer belohnt wurde. Teichmann tankte sich auf links durch und flankte flach in die Mitte, wo der völlig alleine gelassene Jakovljevic zum 1:0 einschob.

Die Gäste hielten jedoch gut dagegen und kamen ihrerseits zu Möglichkeiten. In der 34. Minute schoss Emmanuel Mast nach Vorarbeit von Marco Mathys knapp rechts vorbei. Die grösste Chance gab es dann jedoch in der 39. Minute, als Hannes Hunziker nach Vorarbeit von Philippe Gerspacher an die Latte schoss. Nachdem kurz vor dem Pausenpfiff Teichmann eine weitere Badener Chance vergab, ging es mit dem 1:0 in die Pause.

Schon direkt nach Wiederanpfiff machten die Gastgeber klar, dass sie heute nichts mehr anbrennen lassen wollten. Ein Schuss von Maksimovic konnte noch von Bähler pariert werden. In der 54. Minute war Bähler ein weiteres Mal zur Stelle - diesmal gegen Boakye.

Baden liess einfach nicht nach. In der 75. Minute konnte Fabian Kohler noch gerade so einen Boakye-Schuss zur Ecke blocken. Doch dann war in der 78. Minute plötzlich doch die grosse Ausgleichs-Chance da für den FCS. Hunziker schickte Chatton in die Gasse, dessen Schuss landete am Aussenpfosten.

Die Schlussphase gehörte jedoch wieder klar den Gastgebern. Zunächst hatte die Widmer-Elf in der 86. Minute noch Glück, dass ein Schuss von Schär an den Pfosten ging. Nur eine Minute später war es Teichmann, der mit einem wahren Traum-Tor zum 2:0 für die Entscheidung sorgte. Wiederum Teichmann traf in der Nachspielzeit noch per Kopf nach einer Flanke von Uka zum 3:0-Endstand.

Fazit: In der 1. Halbzeit konnte der FC Solothurn die Partie gegen einen starken Gegner noch ausgeglichen gestalten. Aufgrund der Überlegenheit der Gastgeber in der 2. Halbzeit geht der Sieg für Baden jedoch in Ordnung, wenn auch vielleicht um ein Tor zu hoch.

FC Baden - FC Solothurn 3:0 (1:0)
Tore: 29. Jakovljevic 1:0, 87. Teichmann 2:0, 90.+2. Teichmann 3:0.
Verwarnungen: Selmanaj, Anderegg, Hunziker (alle FCS).
Corner: 10:1.

Zeit: 7.10.2020, 20:00 Uhr; Ort: Stadion Esp, Baden-Dättwil.
Zuschauer: 511; Schiedsrichter: Qovanaj Hajrim.

FC Baden:
Hübel; Weilenmann, Matovic (58. Schär), Muff, Maksimovic (79. Romano); Laski, Cirelli, Franek; Boakye (79. Uka), Teichmann (90.+2 Randjelovic).

FC Solothurn:
Bähler; Kohler (83. Veronica), Selmanaj, Anderegg, P. Gerspacher; Mast, Loosli (77. Bruni), Arifi, Mathys; Hunziker; Chatton.

Nächster Match

FC Solothurn vs.
FC Schötz

Sponsoren