5.5.2018: GC Zürich II - FC Solothurn 0:0

Der bereits feststehende Gruppenmeister und Teilnehmer der Aufstiegsspiele FC Solothurn kam im Auswärtsspiel bei GC Zürich II auf dem GC-Campus zu einem torlosen Remis.

Die Skrzypczak-Elf war zunächst das offensivere Team und hatte bereits in der Anfangsphase zwei kleinere Möglichkeiten. Die erste grössere Chance hatten dann in der 15. Minute jedoch die jungen Grashoppers, als Stürmer Samardzic die Latte traf. Das überlegene Team blieben jedoch die Gäste.

In der 24. Minute schoss Leo Schrittwieser, von einem GC-Verteidiger entscheidend bedrängt, rechts vorbei. Die Vorarbeit leistete Hannes Hunziker. Zwei Minuten später war es erneut Schrittwieser, der erneut rechts vorbei schoss nach Vorarbeit von Raphael Koch und dem für den verletzt früh ausgeschiedenen Massimo Veronica eingewechselten Semir Bisevac.

Auch die letzte Möglichkeit in der 1. Halbzeit hatte Schrittwieser für den FCS in der 40. Minute. Diesmal parierte GC-Keeper Pinthus. So ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Anfang der 2. Halbzeit drehte Shpetim Arifi mit seinen Dribblings mächtig auf. Auffälligster FCS-Spieler blieb jedoch der weiterhin sehr agile Schrittwieser. Chancen gab es jedoch nun kaum noch. Das Spiel verflachte immer mehr.

Ab der 70. Minute merkte der Gastgeber, dass heute gegen den Leader eventuell sogar ein Voll-Erfolg möglich wäre und begann eine Schluss-Offensive. Dies zeigte sich auch durch die Einwechslung ihres Top-Scorers Qerfozi. Doch die FCS-Defensive blieb stabil.

Der FCS prüfte in der 83. Minute in Person von Koch noch einmal GC-Keeper Pinthus. In der 88. Minute konnte sich auch FCS-Torwart Jeffrey Grosjean noch bei einem Weitschuss von Yesilcayir auszeichnen. Es blieb letztlich beim 0:0.

Fazit: Man merkte beiden Teams an, dass es in diesem Match für beide um nichts mehr ging. So hatte das Spiel letztlich eher einen Trainingsspiel-Charakter.

GC Zürich II - FC Solothurn 0:0
Zeit: 5.5.2018, 16:00 Uhr; Ort: GC-Campus, Niederhasli.
Zuschauer: 150; Schiedsrichter: Kanagasingam Anojen.
Tore: Keine
Verwarnungen: Stevic, Yesilcayir, Carlson, Fatic (GC), Kohler, Koch (FCS).
Corner: 5:7.

GC Zürich II: Pinthus; Mallo, Arigoni, Fatic, Carlson; Kastrati; Stevic (72. Sherko), Morandi (90. Da Silva), Yesilcayir, Vitija; Samardzic (80. Qerfozi).

FC Solothurn: J. Grosjean; Kohler, W. Grosjean, Anderegg, Du Buisson; Müller (71. Henzi), Koch; Schrittwieser (79. Schläppi), Arifi, Hunziker; Veronica (23. Bisevac).

Aktuelles

Nächster Match Frauen NLB

FC Winterthur vs.

FC Solothurn Frauen

Sponsoren