4.9.2021: FC Bassecourt - FC Solothurn 2:1 (2:0)

Der FC Solothurn musste im Auswärtsspiel beim FC Bassecourt trotz einer über weite Strecken sowohl spielerisch als auch kämpferisch ansprechenden Leistung eine unglückliche 2:1-Niederlage einstecken. Die Gastgeber wiederum verdienten sich ihren Sieg durch ein starkes Konterspiel vor allem in Hälfte 1.

Der FCS begann die Partie leicht verunsichert, sodass die erste Chance in der 5. Minute den Gastgebern gehörte. Doch der Kopfball von Gester verfehlte das Ziel. Dann kam die Widmer-Elf besser ins Spiel. Nach einer Flanke von Marco Mathys wehrte Bassecourt-Keeper Havolli einen Kopfball von Emmanuel Mast ab. Ein weiterer Kopfball, diesmal durch Philippe Gerspacher, in der 18. Minute nach Ecke von Robin Huser wurde geblockt.

Nur wenig später spielten die Gastgeber einen Konter mustergültig aus und Mittelstürmer Kilezi traf zum 1:0. Der FCS war jetzt aber gut im Spiel und hatte seine Chancen, wie der Kopfball von Hannes Hunziker (25.) sowie ein Schuss von Mathys (26.). Das Tor fiel jedoch in der 37. Minute wieder auf der Gegenseite. Erneut war es Kilezi, der diesmal per Kopf zum 2:0 traf.

Vor der Pause gab es auf beiden Seiten noch je eine grosse Chance. In der 40. Minute scheiterte Hunziker nach einem schönen Angriff über links an Torhüter Havolli. Auf der anderen Seite parierte FCS-Keeper Colin Bähler gegen Nsumbu. Es ging mit einem 2:0 in die Pause.

Die Gäste wollten nun in der 2. Halbzeit direkt Druck auf das Tor der Jurassier ausüben. Doch die erste grosse Chance hatten wieder die Gastgeber nach einem ihrer gefährlichen Konter. Nsumbu traf jedoch nur den Pfosten.

Der FCS steckte jedoch nicht auf und versuchte es weiter. In der 54. Minute wurde ein Schuss von Jano Loosli noch im letzten Moment geblockt. In der 79. Minute wurde die Widmer-Elf dann doch noch für ihre Arbeit belohnt. Der eingewechselte Daniel Mzee bediente im Strafraum den ebenfalls eingewechselte Fabio Bruni. Dieser behauptete den Ball gegen seinen Gegenspieler und schob den Ball weiter vor das rechte Toreck, wo Mast wartete und nur noch einschieben musste.

Der FCS versuchte es weiter bis zum Schluss. Mehr als eine weitere gute Chance durch Mast in der 87. Minute sprang jedoch nicht mehr heraus, sodass es beim 2:1 für die Gastgeber blieb.

Fazit: Von der Leistung her ist der heutige Auftritt des FC Solothurn eine deutliche Steigerung zur 0:1-Niederlage letzte Woche gegen die jungen Luzerner. Leider stimmte wieder das Ergebnis nicht. Und so bleibt nur, weiterhin hart zu arbeiten, um in den nächsten Spielen dann punkten zu können.

FC Bassecourt - FC Solothurn 2:1 (2:0)
Tore: 20. Kilezi 1:0, 37. Kilezi 2:0, 79. Mast 2:1.

Verwarnungen: Huser, Mast (beide FCS).
Corner: 7:9.

Zeit: 4.9.2021, 20:00 Uhr; Ort: Stade des Grands-Près, Basscourt.
Zuschauer: 250; Schiedsrichter: Carrard Yannick.

FC Bassecourt:
Havolli; K. Steullet, Perrony, Mbenza; A. Gester, Mobili (80. Wicht); Coelho, Benhaddouche (64. Martin), Nouicer, Nsumbu; (86. Neto); Kilezi (86. Brechet).

FC Solothurn:
Bähler; Kohler (74. Bruni), Stuber, Kaiser, P. Gerspacher; Mast, Huser, Loosli, Hunziker (68. Mzee); Mathys; Chatton.

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren