3.7.2021 - Cup-Quali: FC Solothurn - Lancy FC 4:3 (0:2)

Der FC Solothurn hat sich auch für die kommende Saison für den Schweizer Cup 2021/2022 qualifiziert. In einem wahren Cup-Krimi schlug die Widmer den Lancy FC aus der 1. Liga, Gruppe 1 nach 0:2-Pausenrückstand am Ende noch mit 4:3. Dabei fiel der Siegtreffer ist Sekunden vor dem Abpfiff.

Beide Teams begannen offensiv. Die erste Möglichkeit hatten die Gäste in der 6. Minute durch einen Freistoss von Kaya, der von FCS-Torhüter Tim Wagner pariert wurde. Auf der anderen Seite dauerte es bis zur 11. Minute bis sich Emmanuel Mast auf links durchsetzte, dann jedoch nur den rechten Pfosten traf.

In der 18. Minute zeigte Wagner eine weitere Parade gegen Chentouf. Mit der darauf folgende Ecke konnten die Gäste dann jedoch durch Matri in Führung gehen.

Der FCS reagierte geschockt auf den Rückstand und verlor in der Folge völlig den Faden. Die technisch starken Gäste wussten dies immer wieder durch schnelle Konter zu nutzen. In der 28. Minute liess man dann Chentouf völlig frei, der die Chance zum 0:2 nutzen konnte.

Auch in der Folge fanden die Gastgeber nicht ins Spiel zurück. Die Gäste schienen das Spiel voll und ganz im Griff zu haben, sodass der 0:2-Pausenstand durchaus in Ordnung ging.

Nach der Pause kam die Widmer-Elf wie verwandelt aus der Kabine. Sie spielte nun schnell und zielstrebig nach vorne und hatte in der 48. Minute ihre erste Chance nach einer Ecke durch einen Kopfball von Loic Chatton, der knapp rechts vorbei ging. In der 52. Minute war es Distanzschuss von Fabian Kohler, der knapp über die Latte streifte.

Dann folgte in der 59. Minute der Doppelschlag des FCS. Nach Vorarbeit von Kohler erzielte Chatton den Anschlusstreffer zum 1:2. Mit der nächsten Aktion konnten die Gastgeber direkt ausgleichen. Nach einer Flanke von Philipp Gerspacher köpfte Marco Mathys zum 2:2 ein. Die Widmer-Elf gab weiter Gas und ging in der 76. Minute durch Mast nach Vorarbeit von Chatton mit 3:2 in Führung.

Wer jedoch dachte, dass man dies nun über die Zeit bringen würde, sah sich getäuscht. In der 81. Minute leistete man sich eine Unachtsamkeit in der Defensive, die Rahimi zum 3:3-Ausgleich nutzen konnte.

Doch es war auch klar erkennbar, dass den Gästen immer mehr die Kräfte schwanden und der FC Solothurn weiter auf direkten Sieg spielte. Dies wurde in der Nachspielzeit spät belohnt, als Chatton per Kopf zum 4:3-Siegtreffer einnetzte und somit die Verlängerung noch gerade so verhinderte. Direkt danach pfiff Schiedsrichter Sanli die Partie ab.

Fazit: Der FC Solothurn kam nach einer schwachen 1. Halbzeit grandios zurück, machte es jedoch selbst am Schluss noch einmal unnötig spannend. Doch letztlich stand die erneute Qualifikation für den Schweizer Cup!

Verabschiedet wurde vor dem Spiel nach 9 Jahren in der 1. Mannschaft des FC Solothurn mit 181 Einsätzen und 29 Toren unser langjähriger Spieler Massimo Veronica.

FC Solothurn - Lancy FC 4:3 (0:2)
Zeit: 3.7.2021, 16:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 170; Schiedsrichter: Sanli Hüseyin.

Tore: 19. Matri 0:1, 28. Chentouf 0:2, 59. Chatton 1:2, 60. Mathys 2:2, 76. Mast 3:2, 81. Rahimi 3:3, 90.+4. Chatton 4:3.

Verwarnungen: Hunziker (FCS), Vuzi, Fall, Kaya, Odabasi, Matri (all Lancy).
Corner: 3:6.

FC Solothurn:
Wagner; Kohler, S. Gerspacher, Koekenbier, P. Gerspacher; Mast, Mathys, Loosli (61. Arifi), Mzee (61. Bruni); Hunziker; Chatton.

Lancy FC:
Dumont; Pedretti, Matri, Odabasi, Kaya; Fall; Vuzi, Gomez (65. Leyvraz), Rahimi, Lachenal (81. Rasca); Chentouf (72. Ferreira).

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Solothurn vs. 

FC Köniz

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

FC Biel/Bienne

Sponsoren