30.9.2023: FC Solothurn - FC Thun U21 3:0 (1:0)

Der FC Solothurn ist auf die Erfolgsspur zurück gekehrt. Gegen den FC Thun U21 feierte das Team von Trainer Thomas Binggeli einen verdienten 3:0-Erfolg.

Wie schon letzte Woche in Basel zeigte der FCS eine starke Anfangsphase. Bereits in den ersten vier Minuten schossen Marco Mathys und Hannes Hunziker bereits zwei Mal aufs Thuner Tor. In der 7. Minute dann traf Dragan Stjepanovic nach guter Kombination die Latte. Zwei Minuten später war es Emmanuel Mast, der den Pfosten traf.

Danach entwickelte sich ein offenes Spiel. Beide Teams wollten unbedingt Tore erzielen. Die FCS-Verteidigung hatte jedoch in der 1. Halbzeit weitgehend alles gut im Griff. Nach vorne tat man sich nun lange Zeit schwer mit dem letzten Pass.

So war es letztlich ein Hand-Penalty, gepfiffen nach einer Hunziker-Ecke, die der Binggeli-Elf die Führung brachte. Captain Mathys verwandelte sicher zur 1:0-Führung. Kurz vor der Pause zielte Stjepanovic nach schöner Kombination mit Mast knapp daneben.

Auch in der 2. Halbzeit spielten beide Teams mit offenem Visier, der FCS blieb jedoch die tonangebende Mannschaft. So wurde man in der 55. Minute mit dem 2:0 belohnt, als Mast eine Flanke von der linken Seite erfolgreich verwerten konnte.

Die Thuner drängten nun nach mehreren Wechseln auf den Anschlusstreffer. Sie kombinierten sich nun auch einige Male gefällig vor das Solothurner Tor, jedoch konnte die FCS-Verteidigung meistens noch gerade rechtzeitig klären oder der Ball wurde eine Beute des wiederum sicheren FCS-Torwarts Severin Fankhauser.

Lediglich in der 70. Minute wurde es einmal ganz brenzlig. Nach einem Freistoss von Marques traf der eingewechselte Stürmer Campbell den Pfosten. Die Gäste versuchten es weiter, der FCS lauerte auf Konter, die irgendwann auch kamen.

In der 90. Minute lancierte der eingewechselte Dilan Qela einen Konterangriff über rechts. Er bediente den ebenfalls eingewechselten Astor Kilezi, dessen Schuss von Thun-Torwart Eicher pariert wurde. Den Abpraller erbte jedoch Mast, der mit seinem zweiten Treffer an diesem Tag zum 3:0 alles klar machte.

Fazit: Der FC Solothurn gewinnt auch in dieser Höhe absolut verdient, festigt somit seinen Platz in der Spitzengruppe der Liga und tritt nächste Woche zum Spitzenkampf bei Concordia Basel an.

FC Solothurn - FC Thun U21 3:0 (1:0)
Tore: 42. Mathys (Hand-Penalty) 1:0, 55. Mast 2:0, 90. Mast 3:0.

Verwarnungen: Schneider, Wüthrich, Berger.
Besonderheiten: 83. Kurze Unterbrechung wegen eines Flitzers auf dem Platz.
Corner: 9:3.

Zeit: 30.9.2023, 16:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 280; Schiedsrichter: Hürlimann Roman.

FC Solothurn:
Fankhauser; Kohler, Koekenbier, Mehidic, Loosli; Probst (80. Qela), Cani (73. S. Gerspacher), Mathys, Hunziker; Mast, Stjepanovic (62. Kilezi).

FC Thun U21:
Eicher; Mühlethaler (46. Zollner), Wüthrich, Bühlmann (65. Peric), Nussbaum; Lüthi (65. Suncak); Triantafilidis, Schneider (65. Medziti), Marques, Berger; Oksüz (46. Campbell).

Aktuelles

Nächster Match Frauen NLB

FC Winterthur vs.

FC Solothurn Frauen

Sponsoren