30.4.2022: FC Solothurn - GC Zürich II 2:1 (1:0)

Der FC Solothurn kam heute im Heimspiel gegen den Tabellenzweiten GC Zürich II durch einen späten Treffer von Sebastian Gerspacher zu einem 2:1-Last-Minute-Sieg.

Schon von Beginn an merkte man beiden Mannschaften an, dass sie dieses Spiel unbedingt gewinnen wollten. Die erste Chance hatte der FCS durch Sofian Domoraud bereits in der 2. Minute, doch Torhüter Ntumba war zur Stelle. In der 8. Minute meldeten sich die Gäste erstmals offensiv, als Almeida einen Kopfball knapp drüber setzte. In der 13. Minute war es Uka, der für die jungen Grasshoppers freistehend drüber schoss.

Dann waren die Gastgeber wieder mit einer Offensiv-Phase dran, die dann auch belohnt werden sollte. In der 17. Minute zielte Domoraud nach einer Flanke von Fabian Kohler knapp vorbei. Nur eine Minute später zwang Hannes Hunziker den gegnerischen Keeper zu einer Glanzparade. Die darauf folgende Ecke von Robin Huser köpfte der aufgerückte Innenverteidiger Onno Koekenbier zur 1:0-Führung ins Tor.

In der Folge hatte die Binggeli-Elf noch weitere Chancen um zu erhöhen. Domoraud traf in der 23. Minute nur den Pfosten und ein Schuss von Emmanuel Mast wurde in der 26. Minute von Ntumba pariert.

Danach kamen die Gäste wieder besser ins Spiel. So musste FCS-Torhüter Colin Bähler innerhalb von 2 Minuten (30./31.) zunächst gegen De Carvalho und dann gegen Scheidegger parieren. Die restliche 1. Halbzeit blieb ausgeglichen und so ging es mit der knappen 1:0-Führung für den FCS in die Pause.

Die zweite Halbzeit begann mit einer Gross-Chance für die Gäste durch einen schnellen Angriff von De Carvalho, der im letzten Moment von Kohler auf der Linie geklärt wurde. In der Folge zog sich der FCS etwas zurück, um möglichst wenig zuzulassen.

Die Gäste machten nun deutlich mehr und wurden in der 65. Minute durch das Tor des wenige Augenblicke zuvor erst eingewechselten Mendes zum 1:1-Ausgleich belohnt.

In der Folge entwickelte sich ein offener Schlagabtausch beider Teams. Bei beiden fehlte jedoch meist beim letzten Pass die Präzision. So wurde lediglich GC durch Rastoder in der 77. Minute noch einmal gefährlich.

Den Lucky-Punch setzte der FCS dann in der Nachspielzeit, nachdem die Binggeli-Elf in der Schlussphase noch einmal mehr Druck ausetzten und durch das späte Sieg-Tor von Sebastian Gerspacher zum 2:1-Endstand belohnt wurde.

Fazit: Die Zuschauer bekamen ein Erstliga-Spiel auf höchstem Niveau zu sehen. Das nötige Glück, das in den Vorwochen noch gefehlt hatte, war heute auf Seiten des FC Solothurn.

FC Solothurn - GC Zürich II 2:1 (1:0)
Tore: 19. Koekenbier 1:0, 65. Mendes 1:1, 90.+4. S. Gerspacher 2:1.

Verwarnungen: Kaiser, Koekenbier, S. Gerspacher (FCS), Hagist, Scheidegger, Almeida, Tschopp (GCZ).
Corner: 6:6.

Zeit: 30.4.2022, 16:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 250; Schiedsrichter: Tester Alexander.

FC Solothurn:
Bähler; Kohler, Koekenbier (57. Stuber), Kaiser, P. Gerspacher; Loosli, Mathys, Huser, Hunziker; Domoraud (75. Nuzzolo), Mast (64. S. Gerspacher).

GC Zürich II:
Ntumba; Luburic (46. Kalpaxidis), Hagist, Souare, Tschopp; Scheidegger; Almeida, Uka (87. Blasucci), Nigg (63. Mendes), Da Carvalho; Rastoder.

Nächster Match

FC Langenthal vs.
FC Solothurn

Nächster Match FC Solothurn Frauen

Nationalliga B - Platzierungsspiele:
FC Solothurn Frauen vs.
FC Küssnacht a/R

Sponsoren