28.5.2022: FC Solothurn - SV Höngg 4:1 (1:0)

Der FC Solothurn hat sein letztes Saisonspiel gegen den SV Höngg mit 4:1 für sich entschieden und beendet die Saison auf dem 8. Tabellenplatz.

Beide Teams spielten von Beginn an nach vorne. Die Binggeli-Elf zeigte technisch die feineren Angriffe, blieb jedoch zunächst noch meistens an der Abwehrreihe der Gäste hängen. Die erste wirklich gefährliche Strafraumszene verzeichneten die Gäste in der 27. Minute als Torhüter Tim Wagner einen Schuss von Klincov noch zur Ecke klären konnte. In Folge des Eckballs schoss Forny knapp vorbei.

Der FCS tat sich weiterhin lange schwer, Gefahr vor dem gegnerischen Strafraum zu kreieren. Die nächste Chance hatte wieder Höngg, als in der 37. Minute Anioke dem Führungstreffer für die Gäste nach einer undurchsichtigen Situation im FCS-Strafraum sehr nahe kam.

Der direkte Gegenzug jedoch brachte dann die Führung für die Gastgeber, als Nolan Nuzzolo durch einen Pass durch die Schnittstelle der gegnerischen Abwehr gefunden wurde und dieser seine Freiheiten zur 1:0-Führung verwerten konnte. Kurz darauf hätte beinahe Hannes Hunziker mit einem Kopfball nach Vorarbeit von Marco Mathys noch erhöhen können, doch Gäste-Torhüter Trazivuk war zur Stelle, sodass es zur Pause beim 1:0 blieb.

Die 2. Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen. Doch die Gäste kamen in der 53. Minute durch eine Unachtsamkeit in der FCS-Defensive durch Klincov zum 1:1-Ausgleich. Das Spiel stand nun auf der Kippe und FCS-Torhüter Wagner musste in der 62. Minute gegen Klincov retten.

Die Binggeli-Elf kämpfte sich jedoch in die Partie zurück und verdiente sich so die erneute Führung in der 71. Minute. Emmanuel Mast traf per Kopf nach Vorarbeit von Mathys zum 2:1. Und der FCS doppelte zwei Minuten später nach. Nach mehreren Schussversuchen staubte am Ende der eingewechselte Sofian Domoraud zum 3:1 ab.

Das Spiel war nun entschieden. Es spielte nur noch der FCS. Das Ergebnis hätte noch deutlich höher ausfallen können, doch die Binggeli-Elf sündigte mehrfach im Abschluss ehe der ebenfalls eingewechselte Sebastian Gerspacher in der Nachspielzeit noch zum 4:1-Endstand traf. Zuvor war noch Höngg-Verteidiger Loue nach seinem zweiten gelb-würdigen Foul mit Gelb-Rot des Feldes verwiesen worden.

Fazit: Der FC Solothurn konnte eine insgesamt enttäuschende Saison sowohl mit diesem Sieg als auch mit den Leistungen in den letzten Wochen noch versöhnlich abschliessen.

FC Solothurn - SV Höngg 4:1 (1:0)
38. Nuzzolo 1:0, 53. Klincov 1:1, 71. Mast 2:1, 73. Domoraud 3:1, 90. S. Gerspacher 4:1.

Verwarnungen: Loue, Anioke, Wick (alle Höngg).
Platzverweis: 89. Gelb-Rot Loue wegen wiederholten Foulspiels.
Corner: 8:6.

Zeit: 28.5.2022, 16:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 400; Schiedsrichter: Dedukic Mujo.

FC Solothurn:
Wagner; Kohler (90. Stuber), Koekenbier, Kaiser, P. Gerspacher; Loosli (64. S. Gerspacher), Mathys (90. Mzee), Huser, Hunziker; Mast, Nuzzolo (64. Domoraud).

SV Höngg:
Travzivuk; Constancio, Wick, Loue, Bétrisey; von Thiessen; Klincov (85. Stojanov), Derungs, Forny; Öner (64. Jalal), Anioke.

Hier geht's zu den Bildern

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren