23.9.2020: FC Bassecourt - FC Solothurn 1:3 (0:1)

Der FC Solothurn hat die nächsten drei Punkte eingefahren. Mit 1:3 endete die Partie in Bassecourt mit einem Auswärtssieg für die Widmer-Elf, die ihre bisher beste Saison-Leistung zeigte. Der FCS nutzte somit die Chance und sprang vorläufig auf Platz 3 der Tabelle.

Beide Teams begannen gefällig. Auch wenn Bassecourts Tschanz in der 10. Minute die erste gefährliche Aktion auf Seiten der Gastgeber hatte (Torhüter Colin Bähler war mit einem starken Reflex zur Stelle), so waren Gäste mit laufender Spielzeit klar das dominierende Team.

In der 16. Minute vergab Loic Chatton freistehend die Führung, nachdem ihn zuvor Philippe Gerspacher mit einer Flanke in Szene gesetzt hatte. In der 25. Minute war es dann Massimo Veronica, der sich gut freigelaufen hatte und seine Chance zum 0:1 nutzte. Vorausgegangen war ein Ballgewinn im Mittelfeld von Shpetim Arifi und ein Pass von Marco Mathys.

Der FCS erspielte sich bis zur Pause noch weitere Möglichkeiten. So wurde nach einem Eckball von Emmanuel Mast ein Schuss von Philippe Gerspacher noch von einem Bassecourt-Verteidiger ins Toraus abgefälscht (33.) und Mast selbst vergab eine Chance nach Flanke von Mathys. So blieb es zur Pause beim 0:1.

Nach einem dreifachen Wechsel zur Pause konnten die Gastgeber das Spielgeschehen in der 2. Halbzeit nun ausgeglichener gestalten. Chancen gab es auf beiden Seiten. So konnte Bassecourt-Torhüter Havolli noch einen Arifi-Freistoss abwehren (55.). Auf der anderen Seite war es Mobili, der in der 58. Minute knapp rechts vorbei schoss.

In der 66. Minute konnte die Widmer-Elf ihre Führung dann noch ausbauen, als Masts schöner Heber zum 0:2 im rechten oberen Toreck landete. Vorausgegangen war ein gewonnener Zweikampf und anschliessenden langen Ball durch Noel Anderegg. Doch die Gastgeber gaben noch nicht auf und wurden belohnt.

In der 77. Minute verkürzte Mobili durch einen Distanztreffer aus gut 20 Metern zum 1:2. Bassecourt warf nun alles nach vorne und hatte durch Hakkar in der 82. Minute noch eine Gross-Chance, ehe wiederum Mast zwei Minuten später zum 1:3-Endstand einschob. Vorausgegangen war Pass von Jano Loosli auf die rechte Seite zu Daniel Mzee, der bis zur Toraus-Linie durchlief und dann mustergültig Mast bediente.

Fazit: Der FC Solothurn holt einen hoch verdienten Auswärtssieg und kann sich nun am kommenden Samstag auf das Duell beim FC Wohlen freuen. Hier wird jedoch vermutlich ein noch grösseres Stück Arbeit auf das Team warten.

FC Bassecourt - FC Solothurn 1:3 (0:1)
Tore: 25. Veronica 0:1, 66. Mast 0:2, 77. Mobili 1:2, 84. Mast 1:3.

Verwarnungen: Mahtys (FCS)
Corner: 6:7.

Zeit: 23.9.2020; 20:00 Uhr; Ort: Stade des Grands-Près, Bassecourt.
Zuschauer: 300; Schiedsrichter: Werder Daniel.

FC Bassecourt:
Havolli; Erard, Domingos, Perrony, L. Steullet (77. Wicht); Shala (46. Mobili), Gester, K. Steullet (46. Coelho), Hakkar; Rmus (66. Rebetez) Tschanz (46. Nsumbu)

FC Solothurn:
Bähler; Kohler, Selmanaj, Anderegg, P. Gerspacher; Mast (86. Vernocchi), Arifi, Loosli, Mathys; Veronica (69. Mzee); Chatton (90. Marjanovic).


Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren