20.3.2022: SR Delémont - FC Solothurn 1:2 (0:0)

Der FC Solothurn bleibt unter dem neuen Trainer Thomas Binggeli weiter ungeschlagen. Im Auswärtsspiel bei der SR Delémont gewannen die Ambassadoren in einem Spiel auf hohem Erstliga-Niveau knapp mit 2:1.

Vor der stattlichen Kulisse von 790 Zuschauern entwickelte sich bei herrlichem Frühlingswetter ein packendes Duell. Die Gastgeber, die zuletzt in der Tabelle auf Tuchfühlung mit der Spitze waren, hatten zwar mehr vom Spiel - die FCS-Abwehr stand aber meist sehr gut und hatte bei den Angriffsversuchen der Jurassier immer wieder ein Bein dazwischen.

Dagegen konterte die Binggeli-Elf stark. Wie in der 9. Minute als Onno Koekenbier mit einem langen Pass auf Sofian Domoraud die erste Möglichkeit für die Gäste einleitete. In der 23. Minute war es erneut Domoraud, der nach gutem Pass von Jano Loosli den Ball über das Tor zog. Der beste Spielzug der 1. Halbzeit gelang den Gästen in der 27. Minute, als Emmanuel Mast über rechts Fabian Kohler in Szene setzte. Dessen Flanke konnte wiederum Domoraud jedoch nicht verarbeiten.

In der Schlussphase der 1. Halbzeit wurde es dann vor beiden Toren noch einmal gefährlich. In der 37. Minute setzte sich Domoraud mit mehreren Körpertäuschungen über links durch. Seine Flanke wurde von Marco Mathys noch zu Mast weitergeleitet, der dann knapp das Tor verfehlte. Auf der Gegenseite zwang Achour in der 43. Minute FCS-Torwart Colin Bähler zu einer Glanzparade, sodass es mit einem 0:0 in die Pause ging.

Die zweite Hälfte begann für den FCS denkbar schlecht. In der 47. Minute brachte der in der Winterpause zurück gekehrte SRD-Goalgetter Camara die Gastgeber mit 1:0 in Führung. In der Folgezeit wirkten die Gäste angeschlagen. Die Gastgeber kamen so zu einigen gefährlichen Distanzschüssen und hatten so die Möglichkeiten ihre Führung auszubauen. Die beste Chance der Jurassier vereitelte Bähler, indem er in der 64. Minute einen Schuss von Mapwata noch an den Pfosten lenken konnte.

Fast aus dem Nichts gelang in der 67. Minute der Ausgleich. Mast schickte Domoraud in die Gasse und dieser lief allen auf und davon und traf mit seinem ersten Pflichtspiel-Treffer für den FCS zum 1:1-Ausgleich. Nun waren es die Gastgeber, die angeschlagen wirkten. Zwar versuchten sie weiterhin nach vorne zu spielen, doch konnte der FCS nun auch immer wieder gute Konter setzen.

Einer dieser Konter führte in der 79. Minute zum Erfolg, als zunächst ein Schuss von Hannes Hunziker von SRD-Torwart Sallaj nur nach vorne abwehrt werden konnte. Dort stand jedoch Mast, der zum 1:2 abstaubte. Zwar versuchte es Delémont bis zum Schluss, doch der FCS brachte die knappe Führung am Ende auch über eine fünfminütige Nachspielzeit.

Fazit: Der FC Solothurn holt gegen eine starke Mannschaft aus Delémont zwar etwas glücklich, aber auch durchaus nicht ganz unverdient 3 Punkte mit. Das Team bewies, dass es auch schwierigen Situationen innerhalb eines Spiels Stand halten kann.

SR Delémont - FC Solothurn 1:2 (0:0)
Tore: 47. Camara 1:0, 67. Domoraud 1:1, 79. Mast 1:2.

Verwarnungen: Ducommun (SRD), Musai (FCS).
Corner: 5:3.

Zeit: 20.3.2022, 14:30 Uhr; Ort: Stade La Blanchèrie, Delémont.
Zuschauer: 790; Schiedsrichter: Rogalla Patrick.

SR Delémont:
Sallaj; Jubin, Farine, Cesca, Ducommun; Achour, Rodrigues (82. Currenti), Sylvestre; Makengo (30. Benhaddouche), Camara, Mapwata (66. Toure).

FC Solothurn:
Bähler; Kohler, Stuber (46. S. Gerspacher), Kaiser, P. Gerspacher (71. Mzee); Koekenbier; Loosli (83. Musai), Mathys, Hunziker; Domoraud (71. Zafirov), Mast.

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren