19.9.2020: FC Solothurn - SV Muttenz 5:1 (3:1)

Der FC Solothurn hat den zweiten Saisonsieg in der Liga eingefahren. Gegen den SV Muttenz siegte die Widmer-Elf deutlich mit 5:1.

Schon früh stellte das Heim-Team die Weichen Richtung Sieg. Nach einem schönen Angriff über Marco Mathys und Loic Chatton kam der Ball zum sich gut freigelaufenen Jano Loosli. Der Youngster nutzte den sich ihm bietenden Platz und schoss sein erstes Erstliga-Tor zur 1:0-Führung.

Der FCS war in der Folge drückend überlegen, profitierte auch davon, dass sich auch die Gäste nicht versteckten. In der 10. Minute vergab Emmanuel Mast freistehend. In der 24. Minute war es Chatton der aus guter Position drüber schoss. Die nächste Chance nutzte dann Hannes Hunziker zum 2:0 in der 27. Minute. Es dauerte nur drei Minuten bis Chatton, diesmal auf Pass von Hunziker, auf 3:0 erhöhte. Eine weitere Chance hatte in der 40. Minute Mast, doch Torwart Zimmermann war zur Stelle.

Kurz vor der Pause gab es dann den kleinen Schönheitsfehler einer ansonsten starken 1. Halbzeit der Widmer-Elf. Schiedsrichter Jerkic zeigte nach einem Schubser von Fabian Kohler an Sudar auf den Penalty-Punkt. Der Gefoulte trat selbst an. Torwart Colin Bähler konnte den Schuss zwar parieren, doch der Nachschuss Sudars sass zum 3:1-Pausenstand.

In der 2. Halbzeit konnte die Widmer-Elf die guten ersten 45 Minuten nicht bestätigen. Das Spiel war nun sehr zerfahren. Muttenz war nun sehr bemüht, doch ausser einem abgefälschten Schuss von Eraslan, der von Bähler pariert wurde, waren die Angriffe der Gäste nicht zwingend genug.

Es dauerte bis zur 62. Minute bis zur nächsten FCS-Chance, als Mathys und Chatton kurz hintereinander Torwart Zimmermann prüften. In der 71. Minute konnte der FCS die Partie dann endgültig für sich entscheiden. Nachdem Mast zunächst mit einem Schussversuch scheiterte, holte sich Chatton den Ball noch einmal runter und traf zum vorentscheidenden 4:1.

In der 74. Minute vergab Chatton eine weitere Möglichkeit nach einem schönen öffnenden Pass von Shpetim Arifi. Eine Minute später machte er es wieder besser und traf nach einem Mathys-Pass zum 5:1 - sein dritter persönlicher Treffer in diesem Spiel, was gleichzeitig den Endstand bedeutete.

Fazit: Nach einem souveränen Auftritt in der 1. Halbzeit war man in den zweiten 45 Minuten nicht immer sattelfest. Trotzdem reichte es zu deutlichen 5:1-Erfolg.

Link zu den Facebook-Interviews mit Jano Loosli und Trainer Jürg Widmer.

FC Solothurn - SV Muttenz 5:1 (3:1)
Tore: 6. Loosli 1:0, 27. Hunziker 2:0, 30. Chatton 3:0, 45. Sudar (Penalty-Nachschuss) 3:1, 71. Chatton 4:1, 75. Chatton 5:1.

Verwarnungen: Kohler, Hunziker, Selmanaj (alle FCS), Bislimi (SVM).
Corner: 7:6.

Zeit: 19.9.2020, 16:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 300; Schiedsrichter: Jerkic Bojan.

FC Solothurn:
Bähler; Kohler, Selmanaj, Anderegg, Mzee (46. P. Gerspacher); Mast (78. Veronica), Arifi, Loosli, Mathys; Hunziker (57. Bruni); Chatton.

SV Muttenz:
Zimmermann; Gysin, Hasler (78. Muharemovic), Tanner, Gökpinar; Eraslan (64. Bislimi); Ferreira, Hänggi, Haas; Torre (64. Höppeler), Sudar (64. Morger).

Aktuelles

Nächster Match Frauen NLB

FC Winterthur vs.

FC Solothurn Frauen

Sponsoren