19.8.2022 - CH-Cup 1.R.: FC La Chaux-de-Fonds - FC Solothurn 1:0 (0:0)

Der FC Solothurn ist in der 1. Hauptrunde des Schweizer Cup unglücklich durch ein spätes Tor in der Nachspielzeit beim FC La Chaux-de-Fonds gescheitert.

Trainer Thomas Binggeli nahm gegenüber der Vorwoche drei Wechsel in der Startelf vor. Im Tor spielte Tim Wagner statt Severin Fankhauser. Zudem begann Noah Probst für Adijan Keranovic und Mica Zimmermann für den verletzten Emmanuel Mast. Ausserdem gab Junioren-Spieler Jason Ajebon sein Debüt. Er wurde in der 82. Minute für Mica Zimmermann eingewechselt.

Die Gastgeber gaben von Beginn an Gas und erspielten sich bereits in der 5. Minute eine gute Möglichkeit durch einen Kopfball von Kasai, die von Torhüter Wagner vereitelt wurde. Der FC Solothurn hielt dagegen und setzte vereinzelt Nadelstiche. Jedoch war La Chaux-de-Fonds weiterhin das dominierende Team. In der 23. Minute musste Wagner ein weiteres Mal gegen Endrion retten.

Den ersten Torschuss für den FCS gab in der 32. Minute Hannes Hunziker mit einem Freistoss ab, der damit Torhüter Brenet erstmals prüfte.  Drei Minuten später stand jedoch wieder Wagner im Mittelpunkt, der gegen Stjepanovic in höchster Not retten musste. Das junge FCS-Team brachte jedoch mit vereinten Kräften das 0:0 in die Pause.

In der 2. Halbzeit hatte sich die Binggeli-Elf nun besser auf die Spielweise der Gastgeber eingestellt und stand hinten nun weitgehend sicher. Nun war man auch im Spielaufbau besser aufgestellt und konnte sich auch einige Male vor das Tor der Gastgeber kombinieren. Die grossen Chancen blieben jedoch zunächst aus.

Diese kamen dann in der 68. Minute gleich im Doppelpack. Jeweils nach Eckbällen von Hunziker zwang einmal Philippe Gerspacher und einmal Onno Koekenbier jeweils per Kopf Torhüter Brenet zu einer Glanzparade.

Doch in der 75. Minute meldete sich auch La Chaux-de-Fonds zurück, doch Stjepanovic vergab freistehend ebenso wie Makoubé in der 82. Minute per Kopf. So sah lange Zeit nach einer Verlängerung aus, bis in der Nachspielzeit mit der allerletzten Aktion des Spiels doch noch die Entscheidung zu Gunsten der Gastgeber. Torschütze des einzigen Tors an diesem Tag war Frossard.

Fazit: Der FC Solothurn zeigte auch heute eine gute Mannschaftsleistung. Es schlichen sich jedoch zu viele Fehler ein, um das Spiel für sich zu entscheiden. Der FC La Chaux-de-Fonds war heute den einen Tick entschlossener und konnten sich so das Weiterkommen im Schweizer Cup sichern.

FC La Chaux-de-Fonds - FC Solothurn 1:0 (0:0)
Tor: 90.+4. Frossard 1:0.

Verwarnungen: Frossard, N. Cattin, Stjepanovic (La Chaux-de-Fonds), Koekenbier, Kohler, Probst, Domoraud, Loosli (FCS).
Platzverweis: 85. Stjepanovic (La Chaux-de-Fonds) Gelb-Rot wegen wiederholtem Foulspiel
Corner: 8:5.

Zeit: 19.8.2022, 20:00 Uhr; Ort: Stadion La Charièrre, La Chaux-de-Fonds.
Zuschauer: 480; Schiedsrichter: Berchier Logan.

FC La Chaux-de-Fonds:
Brenet; Doutaz, Noundou (71. D. Cattin), Frossard, Mbensa; Endrion (78. N. Cattin), Makoubé, Lo Vacco, Stjepanovic; Badre, Kasai.

FC Solothurn:
Wagner; Kohler, Koekenbier, Schläppi, P. Gerspacher; Loosli, Probst (65. S. Gerspacher), Mathys, Hunziker; Zimmermann (82. Ajebon), Domoraud.

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren