17.9.2022: FC Langenthal - FC Solothurn 2:3 (1:2)

Der FC Solothurn konnte ein spannendes Nachbarschafts-Duell beim FC Langenthal knapp mit 3:2 für sich entscheiden.

Den besseren Start hatte jedoch zunächst Langenthal. Nach einem Fehler in der FCS-Defensive traf Langenthals Goalgetter Haziri bereits in der 4. Minute zum 1:0. Die Binggeli-Elf brachte einige Minuten, um sich nach diesem frühen Schock zu sammeln. Doch arbeitete man sich schnell in die Partie.

Eine erste Chance hatte Philippe Gerspacher im Anschluss an einen Freistoss in der 10. Minute. Nur drei Minuten später versuchte es Marco Mathys mit einem Distanzschuss und verfehlte nur knapp. Wiederum nur zwei Minuten später hatte der FCS die nächste dicke Möglichkeit. Noah Probst lancierte Sofian Domoraud, der zwar noch einen Gegenspieler ausspielen konnte, aber die Chance letztlich nicht nutzen konnte.

In der Folge blieb Solothurn die bessere Mannschaft, tat sich danach aber lange schwer, sich Chancen zu erarbeiten. Doch kurz vor der Pause sollte es dann doch noch klappen. In der 44. Minute kam Emmanuel Mast zum Abschluss und nutzte seine Chance zum 1:1-Ausgleich.

Doch das war noch nicht der Schlusspunkt der 1. Halbzeit. In der Nachspielzeit sprang einem Langenthaler Spieler der Ball im Strafraum an die Hand. Den fälligen Penalty verwandelte wiederum Mast zum Pausenstand von 1:2.

Wie bereits in der 1. Halbzeit verschlief der FCS auch die Anfangsphase von Halbzeit 2. Nutzniesser auf Langenthaler Seite war diesmal Scheidegger, der 49. Minute zum 2:2-Ausgleich traf.

Doch ebenfalls wie in der 1. Halbzeit erholten sich die Gäste schnell von den neuerlichen frühen Schock. So hatte Domoraud in der 55. Minute eine Chance, die von Langenthals Torwart Santos pariert wurde. Drei Minute später köpfte Damian Kelvin den Ball an die Latte. Wenig später hatte der FCS erneut Aluminium-Pech, als eine verunglückte Flanke am Pfosten landete.

In der 63. Minute fiel dann der Solothurner Treffer, der bereits in der Luft lag. Domoraud nahm den Ball an der Strafraumgrenze volley und traf direkt unters Lattenkreuz zum 2:3.

Doch Langenthal gab sich noch nicht geschlagen und kam auch wieder zu Chancen. So hatte Haziri in der 72. Minute eine Möglichkeit, die jedoch von FCS-Keeper Severin Fankhauser vereitelt wurde.

In der 81. Minute hatte die Binggeli-Elf Pech, dass ein Tor des eingewechselten Mica Zimmermann wegen eines vorherigen Offside des Passgebers Mast nicht anerkannt wurde. In der 85. Minute wurde ein Mathys-Schuss noch von Santos pariert. Der Nachschuss-Versuch von Sebastian Gerspacher wurde von Skeraj auf der Linie gerettet.

Langenthal startete nochmals eine Schlussoffensive. Die besseren Chancen taten sich jedoch wieder auf der anderen Seite auf. Doch Mast und Zimmermann konnten diese nicht nutzen. So blieb es letztlich beim knappen 3:2-Erfolg für den FCS.

Fazit: Der FC Solothurn konnte nun zwei Mal in Folge ein enges Spiel für sich entscheiden, was auf jeden Fall für die Moral unseres jungen Teams spricht. Die Weiterentwicklung ist bereits erkennbar.

FC Langenthal - FC Solothurn 2:3 (1:2)
Tore: 4. Haziri 1:0, 44. Mast 1:1, 45.+4. Mast (Hand-Penalty) 1:2, 49. Scheidegger 2:2, 63. Domoraud 2:3.

Verwarnungen: Heuscher, Haziri (FCL), Kelvin (FCS)
Corner: 6:6.

Zeit: 17.9.2022, 18:00 Uhr; Ort: Stadion Rankmatte, Langenthal.
Zuschauer: 600; Schiedsrichter: Minder Kilian.

FC Langenthal:
Santos; Scheidegger, Zimmermann, Anderegg, Skeraj; Kontar (27. Lena); Mzee (67. Heric), Heuscher, Lässer (83. Arifi), Miani; Haziri.

FC Solothurn:
Fankhauser; Kohler, Kelvin (77. Schläppi), Koekenbier, P. Gerspacher; S. Gerspacher, Mathys, Keranovic, Probst (85. Lutz); Mast, Domoraud (72. Zimmermann).
 

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren