15.8.2020: SC Goldau - FC Solothurn 3:3 (2:2)

In einer spannenden und torreichen Partie kam der FC Solothurn im Auswärtsspiel beim SC Goldau zu einem 3:3-Unentschieden. Für einen Sieg reichte es aufgrund einer sehr fehlerhaften Vorstellung heute nicht.

Nachdem beim Cup-Match letzte Woche in Zug bereits mit Jano Loosli, David Stuber und Noah Gräf drei Junioren-Spieler ihr Pflichtspiel-Debüt in der 1. Mannschaft gaben, hatte heute mit Fabio Bruni ein weiterer FCS-Junior seinen ersten Auftritt bei einem Pflichtspiel unseres Teams. Er sollte diese Chance im Verlaufe des Spiels auch nutzen.

Die Widmer-Elf startete gut in die Partie und kam bereits in der 1. Minute nach einer Flanke von Hannes Hunziker und einem Kopfball von Emmanuel Mast zu einer ersten Chance. Nur eine Minute später scheiterte Loic Chatton nach einem Pass von Massimo Veronica freistehend an Torhüter Eichhorn. In der 5. Minute nutzte Chatton seine zweite Chance, diesmal nach einer Hunziker-Flanke zum 0:1.

Unverständlicherweise gaben die Gäste das Spieldiktat nach dem Torerfolg an Goldau ab. Die Gastgeber nutzten die Räume zu durchaus ansehlichen Angriffen. Einen davon nutzte Mittelstürmer Zeno Huser zum 1:1-Ausgleich.

Der FCS schien nun völlig den Faden verloren zu haben. Zwar kam man zwischendurch nochmal zu Chancen durch einen Freistoss von Marco Mathys (26.), der von Eichhorn pariert wurde, eine Kopfball-Verlängerung Chattons nach Eckball von Daniel Mzee, die Sebastian Gerspacher nicht verwerten konnte (27.), sowie einem Hunziker-Schuss nach Einzelleistung (29.), doch der Spielfluss war völlig dahin.

Auch in der Schlussphase der 1. Halbzeit zeigte sich das Heim-Team deutlich engagierter in ihren Angriffen. So war die Führung in der 42. Minute für Goldau nicht unverdient. Kurz vor der Pause wurde dann jedoch Chatton nach einem langen Ball von Alban Selmanaj im Strafraum von Paglia gefoult. Chatton verwandelte selbst sicher zum 2:2-Pausenstand, der aufgrund des Zustandekommens zu diesem Zeitpunkt sogar etwas glücklich war.

Anfang der 2. Halbzeit zeigten sich die Gäste zwar wieder etwas besser, doch die oft fehlerhaften Abspiele wurden ihnen immer wieder zum Verhängnis. So hatten die Gastgeber in der 61. Minute durch Zeno Huser die grösste Möglichkeit, die von Torhüter Tim Wagner mit einer Glanzparade vereitelt wurde.

Dann schlug die Stunde des zur Pause eingewechselten Junioren-Stürmers Fabio Bruni, der sich schon zuvor in einigen Aktionen als engagiertester Solothurner Spieler zeigte. Nach einem Pass von Hunziker lief Bruni mit einem starken Angriff den Goldauer Abwehrspielern davon und vollendete zur erneuten Solothurner Führung (66.).

Kurzzeitig schien dies dem FCS wieder mehr Schwung zu verleihen. Doch bis auf einen Mathys-Kopfball an den Pfosten (68.) waren die Angriffe weiterhin zu ungenau ausgespielt, um wirklich Gefahr zu erzeugen.

So liess man die aufopferungsvoll kämpfenden Gastgeber erneut ins Spiel zurück kommen. Der eingewechselte Tobias Walker nutzte eine Schwäche in der FCS-Hintermannschaft und glich zum 3:3 aus. In der Schlussphase war es ein offener Schlagabtausch der beiden Teams, doch keiner konnte den Lucky-Punch setzen. Die Gastgeber schienen sogar etwas näher am Torerfolg. So blieb es am Ende beim 3:3.

Fazit: Nach dieser oft fehlerhaften Vorstellung unseres Teams muss man mit dem einen Punkt zufrieden sein. Das Ergebnis entsprach letztlich auch dem Chancenverhältnis und den gezeigten Leistungen. Will man in den kommenden Wochen weiter punkten, muss man sich jedoch deutlich steigern.

Fotos vom Spiel gibt es hier

SC Goldau - FC Solothurn 3:3 (2:2)
Tore: 5. Chatton 0:1, 15. Z. Huser 1:1, 42. Z. Huser 2:1, 45.+1. Chatton (Foul-Penalty) 2:2, 66. Bruni 2:3, 78. T. Walker 3:3.

Zeit: 15.8.2020, 17:00 Uhr; Ort: Sportplatz Tierpark, Goldau.
Zuschauer: 350; Schiedsrichterin: Schmölzer Michèle.
Verwarnungen: Reichmuth, Sommaruga, K. Huser (alle Goldau), Chatton (FCS).
Corner 4:5.

SC Goldau:
Eichhorn; Büeler (69. T. Walker), Paglia, Keller, Simoni (69. D. Zeka); K. Huser, Reichmuth , Sommaruga (76. Zumbühl), Gisler (58. Schmid); N. Walker; Z. Huser (76. Asaro).

FC Solothurn:
Wagner; S. Gerspacher, Stuber, Selmanaj, Mzee; Veronica (46. Bruni), Loosli, Mathys, Hunziker; Mast (86. Vernocchi); Chatton.

Aktuelles

Sponsoren