11.11.2023: FC Solothurn - FC Bassecourt 3:0 (1:0)

Der FC Solothurn konnte sein letztes Heimspiel in diesem Jahr erfolgreich gestalten und besiegte den FC Bassecourt mit 3:0.

Es entwickelte sich ein zerfahrenes Spiel, in dem es wenig wirklich gefährliche Torraumszenen gab. Zu Beginn hatte die Binggeli-Elf optische Vorteile. Diese konnte man in der 22. Minute in eine Führung verwandeln, als der gegnerische Torhüter einen Schussversuch von Noah Probst nur ungenügend klären konnte und Emmanuel Mast zur Stelle war und zum 1:0 traf.

Das Spiel blieb weiter zerfahren. Nun hatten jedoch die Gäste aus Bassecourt optische Vorteile. Trotzdem kamen sie kaum gefährlich vor das Tor von Torhüter Severin Fankhauser. Meist versuchten sie es mit Distanzschüssen. Gefährlich wurde es lediglich in einer Gewühl-Situation im Anschluss an einen Eckball. So blieb es zur Pause bei der 1:0-Führung.

Auch die 2. Halbzeit bot nur wenig spielerisches Niveau. So ging auch dem zweiten Solothurner Treffer eine ungenügende Abwehraktion des gegnerischen Torhüters voraus. Der Schuss kam zunächst wieder von Probst, der zuvor von Marco Mathys bedient wurde. Diesmal war es Damir Mehidic, der den Abpraller zum 2:0 verwerten konnte.

Bassecourt reagierte mit offensiven Wechseln. Sie versuchten alles, doch wirklich gefährlich wurde es für die FCS-Abwehr nicht wirklich. Stattdessen bediente Arxhend Cani mit einem langen Ball Torjäger Mast, der sich schön freilief und gut zum 3:0-Endstand verwertete.

Fazit: Der FC Solothurn gewinnt ein Spiel auf eher bescheidenen spielerischen Niveau durch teilweise kuriose Tore am Ende doch deutlich und bleibt somit in der Spitzengruppe.

FC Solothurn - FC Bassecourt 3:0 (1:0)
Tore: 22. Mast 1:0, 56. Mehidic 2:0, 81. Mast 3:0.

Verwarnungen: Fankhauser (FCS).
Corner: 2:7.

Zeit: 11.11.2023, 16:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 240; Schiedsrichter: Auletta Alessio.

FC Solothurn:
Fankhauser; Kohler, Estermann, Schläppi, Loosli (45. P. Gerspacher); Probst (90. S. Gerspacher), Mathys, Mehidic; Mast (90. Koekenbier), Hunziker (71. Qela).

FC Bassecourt:
Monti; Pellegrini, Cuenat (60. Camara), Moine, Gester; Zola (80. Oeuvray), Niang, Hushi, Trousseau (66. Neto); Kasai, Nouicer.

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Thun U21 vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

FC Schlieren

Sponsoren