14.10.2017: FC Solothurn - GC Zürich II 2:1 (1:1)

Auch die U21 der Zürcher Grasshoppers konnten den Siegeszug des FC Solothurn nicht stoppen. Im Heimspiel gewann der FCS eine hochklassige, spannende Partie knapp mit 2:1.

Den besseren Start hatten die Gäste, die gleich mit viel Druck nach vorne drückten. Trotzdem hatte der FCS in der 8. Minute die erste Chance. Shpetim Arifi setzte Sacha Stauffer ein, dessen Schuss von Torwart Ngongo pariert wurde. Doch dann die Führung für die Gäste. Nach einem zunächst abgewehrten Freistoss kam Yesilcayir zum Schuss, der noch unhaltbar zum 0:1 abgefälscht wurde. Die Gäste blieben stark und hatten eine weitere Chance durch Qerfozi, die dank eines beherzten Eingreifens von Torwart Jeffrey Grosjean vereitelt wurde.

Es dauerte etwa 25 Minute ehe die Ambassadoren besser ins Spiel kamen. Nun kam man auch zu guten Möglichkeiten wie in der 28. Minute, als Stauffer auf links Marc Du Buisson freispielte und dessen Schuss wiederum von Ngongo pariert wurde. Kurz vor der Pause wurde der FCS für sein Engagement belohnt. Nach schönem Spielzug über Stauffer und Massimo Veronica traf Goalgetter Loic Chatton in der 42. Minute zum 1:1-Ausgleich, was auch der Pausenstand war.

In der 2. Halbzeit hatte wieder der FCS die erste Chance. Veronica spielte Chatton frei, dessen Schuss jedoch zu schwach geriet, um Ngongo in Gefahr zu bringen. Im Gegenzug parierte Torwart Grosjean zwei Mal gegen Qerfozi und Mijatovic. Es ging nun hin und her. Auf der einen Seite scheiterte Chatton nach einem schnellen Vorstoss von Waylon Grosjean und Stauffer. Auf der anderen Seite parierte der starke Keeper Grosjean gleich zwei gefährliche GC-Distanzschüsse.

in den letzten 20 Minuten zog nun Solothurn das Tempo wieder an. In der 74. Minute vergab Veronica die Chance zur Führung nach Vorarbeit von Stauffer. Zwei Minuten später vergab Chatton nach Vorarbeit von Hannes Hunziker. In der 77. Minute dann der entscheidende Angriff - Veronica griff über rechts an und bediente Chatton, der zum 2:1 einnetzte.

Doch nun drückten die Gäste wieder. Nachdem in der 82. Minute Fabian Kohler nach einem Eckball noch auf der Linie klären konnte, klatschte der Ball zwei Minuten später bei einem Schuss von Avdijaj an den Pfosten. Der Nachschuss von Qerfozi war dann im Tor - der Schiedsrichter hatte aber auf Offside entschieden.

Auch der FCS blieb gefährlich, doch Chatton scheiterte nach einem Alleingang an Ngongo. Das Spiel blieb auch bis in die fünfminütige Nachspielzeit hoch spannend. GC steckte nie auf, doch der FCS brachte die knappe Führung über die Zeit.

Fazit: Es gelang wie schon in Luzern gegen einen starken Gegner einen Rückstand aufzuholen. Am Ende war es wieder einmal Goalgetter Chatton, die starke Defensiv-Leistung sowie der starke Torhüter Jeffrey Grosjean, die den knappen Sieg ermöglichten.

FC Solothurn - GC Zürich II 2:1 (1:1)
Zeit: 14.10.2017, 17:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 450; Schiedsrichter: Sturmilov Andrei (Moldawien).
Tore: 10. Yesilcayir 0:1, 42. Chatton 1:1, 77. Chatton 2:1.
Verwarnungen: Chatton, Hunziker, Hasanovic (FCS), Oliveira (GC)
Corner: 5:7.

FC Solothurn: J. Grosjean; Kohler, Hasanovic, W. Grosjean, Du Buisson; Koch, Arifi; Veronica (85. Schrittwieser), Stauffer, Hunziker (90.+2. Micelli); Chatton (89. Bisevac).

GC Zürich II: Ngongo; Arigoni (71. Vitija), Qollaku, Fatic, Müller (81. Kastrati); Oliveira, Brahimi, Avdijaj, Yesilcayir; Qerfozi, Mijatovic (81. Mallo).

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Solothurn vs. 

FC Langenthal

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren