Vertrag mit Thomas Binggeli wird nicht verlängert - Bidu Zaugg tritt als Sportchef per Ende Saison zurück

Infolge von anstehenden Umstrukturierungen kamen sämtliche Beteiligten überein, dass der auslaufende Vertrag zwischen Thomas Binggeli und dem FC Solothurn trotz sportlichem Erfolg nicht verlängert wird.

Thomas Binggeli stiess Anfang 2022 zur 1. Mannschaft. Nachdem er erfolgreich den Abstieg verhindern konnte, kehrte im Folgejahr der ersehnte Erfolg zurück. Der FCS erreichte die Aufstiegsspiele, inklusive dem Finalspiel gegen Lugano, wobei der Aufstieg leider verwehrt blieb.

Die aktuelle Saison ist im Gange und der FCS hat noch immer die Möglichkeit, sich für die Aufstiegsspiele zu qualifizieren. In sportlicher Hinsicht ist ebenfalls erfreulich, dass sich die 1. Mannschaft Mitte März 2023 für die Hauptrunde des Schweizercups 2024/25 qualifizieren konnte.

Hans-Peter «Bidu» Zaugg wird Ende Saison als Sportchef ebenfalls zurücktreten. Als Nachfolger konnte mit Edin Hasanovic ein alter Bekannter gewonnen werden. Edin Hasanovic absolvierte als Spieler die komplette Nachwuchsabteilung beim FCS und lief danach mehrere Jahre als Führungsspieler des Fanionteams auf. Verschiedene weitere Stationen in der 1.Liga vervollständigen seine Fussballerfahrung.

Im Sommer 2020 hängte er seine Fussballschuhe an den Nagel und kehrte als Juniorentrainer wieder zum FC Solothurn zurück. In den vergangenen 3 Jahren war er zuständig für die älteste Juniorenmannschaft vom FCS. Edin Hasanovic ist massgeblich mitverantwortlich, dass in den letzten Jahren immer wieder FCS-Junioren in der 1. Liga Fuss fassen konnten. Mit seinem fussballerischen Wissen und seinen Führungsqualitäten ist er ein hervorragender Nachfolger als Sportchef.

Kontakt für Fragen:
Marc Kalousek, Präsident, ( +41 79 601 61 09 )
Edin Hasanovic, zukünftiger Sportchef ( +41 76 517 92 44 )

Link zum Artikel der Solothurner Zeitung

Aktuelles

Nächster Match Frauen NLB

FC Winterthur vs.

FC Solothurn Frauen

Sponsoren