Das letzte (Aufgebot) Spiel

Nach dem gestrigen Sieg unserer U-15 (4-2) galt es heute für unsere FE-13 ernst. Das Aufgebot zum Spiel gestaltete sich sehr schwierig. Die med. Abteilung ist mittlerweile überfüllt. Die Art der Beschwerden so verschieden wie ein Medizinstudium. Erschwert wurde das Ganze durch den 11-er Fussball (in Spanien auf dieser Stufe Standard). Wir in CH sind nach wie vor zu Neunt.

(Bericht von Armando)

Das heimische Team legte mit einem hohem Pressing los, welches die Nervosität der Gäste vorerst nicht minderte. Die Solothurner führten die technisch feinere Klinge, während die Spanier es oftmals mit kräftigen Vorstössen über lange Bälle versuchten. Freistösse und Weitschüsse waren die gefährlichsten Aktionen der Gäste, doch unser Torwart reagierte stark. Das Spiel war in der ersten Hälfte allerdings auf beiden Seiten von vielen Zuspielfehlern geprägt. So endete eine eher bescheidene Halbzeit mit 0:0.

Nach einer Kurzbesprechung eröffneten die Gäste das Skore zu ihren Ungunsten mit einem unglücklichen Rückpass ihres Verteidigers. Dieses Geschenk gaben wir etwas später artig, aber leichtfertig zurück indem ein Zuspiel zwischen unseren Verteidigern unverhofft beim Stürmer Cambrils landete, der unseren Torwart gekonnt umkurvte und zum Ausgleich einschub. Wir hatten spielerisch mehr vom Spiel, doch ein Abstimmungsfehler unserer Hintermannschaft sorgte für die erstmalige 2:1-Führung für die Hausherren kurz vor Ende der Spielzeit. Unsere Junioren liessen dies jedoch nicht auf sich sitzen und drückten nun vehement auf den neuerlichen Ausgleich.

Wir wurden durch einen Steilpass auf unseren Goalgetter doch noch verdientermassen belohnt.

Somit endete ein guter Test mit einer verletzungsgeschwächten FE-12/13 mit 2:2. Wir werden die restlichen Tage weiter im taktischen Bereich arbeiten und somit gestärkt nach Solothurn zurückkehren.

Der Vormittag stand im Zeichen des FC Barcelona, zumindest für die Jüngeren. Der alljährliche Besuch wurde für Souvenirs, Selfies etc. genutzt. Es ist immer wieder imponierend, wie dieser Verein auf die Jungen wirkt. Der Blick auf den Rasen des Camp Nou immer wieder atemberaubend. 

Die FE-14 und die U-15 hingegen blieben in Cambrils. Die FE-14 feilte mit lockeren Einheiten an der Technik. Die U-15 nutzte den trainingsfreien Tag für die Teambildung und den Theorietest.

Wie gestern erwähnt haben wir uns heute auch mit den TH's unter uns beschäftigt. Bilder davon gibt es nicht, aber ein Statement in Bezug auf die Inhalte vom TH-Trainer Gustavo Moina. "Diese Woche ist viel Training für die TH's angesagt. In zwei Gruppen aufgeteilt, führen die Jungs Einheiten gemäss den heutigen Anforderungen durch. Kondition, Technik und taktische Anwendungen."

Zur Bildergalerie geht es hier 

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren