26.3.2022 - 2.Quali-R. CH-Cup: FC Solothurn - FC Münsingen 5:3 n.P. (0:1, 1:1, 1:1)

Der FC Solothurn hat sich zum dritten Mal in Folge für den Schweizer Cup qualifiziert. In einem Cup-Krimi besiegte der FCS den Liga-Rivalen FC Münsingen mit 5:3 nach Penaltyschiessen. Zum Held des Tages wurde Torhüter Colin Bähler, der im Penaltyschiessen zwei Münsinger Schüsse parieren konnte.

Das Spiel begann sehr behäbig. Beide Teams waren in erster Linie auf Sicherheit bedacht. So gab es kaum Torraum-Szenen. Die erste und einzige FCS-Chance in der 1. Halbzeit hatte Sofian Domoraud in der 19. Minute. Er sah seinen Schuss jedoch noch von FCM-Torwart Timon Hunziker pariert.

Die einzige Münsinger Chance der 1. Halbzeit sollte zur Führung der Gäste führen. Der ehemalige FCS-Stürmer Loris Vernocchi war regelwidrig im Strafraum von den Beinen geholt worden. Marinkovic verwandelte in der 34. Minute sicher zum 0:1, was auch der Pausenstand war.

Auch die 2. Halbzeit sollte ziemlich zerfahren bleiben. Doch vor den Toren wurde es etwas munterer. So hatte Hubacher in der 48. Minute mit einem Freistoss knapp über das Tor die erste gefährliche Szene der Münsinger. Der FCS übernahm jetzt jedoch klar das Kommando auf dem Platz und wurde bald belohnt.

In der 56. Minute wurde ein Schuss von Fabian Kohler zunächst noch von Timon Hunziker abgewehrt. Der Ball klatschte jedoch ins Strafraum-Gewühl zurück, wo Kohler den Ball schliesslich zum 1:1-Ausgleich unter die Latte hämmerte.

Bis zum Schluss versuchten nun beide Teams noch den entscheidenden Treffer zu setzen. In der 61. Minute wurde ein Hubacher-Schuss noch von Jano Loosli geblockt. Auf der anderen Seite war es Marco Mathys, dessen Schuss noch im letzten Moment von einem Münsinger Abwehrbein geblockt wurde. Die letzte Chance in der regulären Spielzeit vereitelte Torwart Colin Bähler in der 79. Minute gegen Gasser. So ging es mit einem 1:1 in die Verlängerung.

Auch in der Verlängerung taten sich beide Teams schwer gegen die dicht gestaffelten Abwehrreihen zu Tor-Chancen zu kommen. Näher dran waren in der 117. Minute die Gäste mit einem Distanzschuss von Murina, der wiederum von Bähler pariert wurde. Sonst passierte nichts mehr. So ging es ins Penaltyschiessen.

Für den FC Solothurn waren hier Marco Mathys, Sofian Domoraud, Philipp Gerspacher und Yves Kaiser erfolgreich. FCS-Torwart Colin Bähler konnte den ersten und den vierten Penalty der Gäste gegen Marinkovic und Mustafi parieren. Dazwischen trafen Hubacher und Schenkel. Durch die zwei vergebenen Penalties der Gäste müssten die fünften Schützen beider Teams nicht mehr zum Punkt.

Fazit: Es war ein typisches Spiel zwischen diesen beiden Mannschaften, wie wir sie schon oft gesehen haben. Spielerisch eher mässig, aber mit viel Kampf und Leidenschaft auf beiden Seiten. Diesmal hatte der FC Solothurn das glücklichere Ende auf seiner Seite.

Link zu den Fotos vom Spiel!

FC Solothurn - FC Münsingen 5:3 n.P. (0:1, 1:1, 1:1)
Tore: 34. Marinkovic (Foul-Penalty) 0:1, 56. Kohler 1:1.

Penalty-Schiessen:
Mathys 2:1
Bähler pariert gegen Marinkovic
Domoraud 3:1
Hubacher 3:2
P. Gerspacher 4:2
Schenkel 4:3
Kaiser 5:3
Bähler pariert gegen Mustafi.

Verwarnungen: H. Hunziker (FCS), Moser, Selmani, Rothen (FCM).
Corner: 9:7.

Zeit: 26.3.2022, 16:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 300; Schiedsrichter: Karlsson Henrik.

FC Solothurn:
Bähler; Kohler, Koekenbier, Kaiser, P. Gerspacher; Loosli (63. S. Gerspacher), Mathys, Huser, H. Hunziker (87. Musai); Domoraud, Mast.

FC Münsingen:
T. Hunziker; Rothen, Moser, Sablatnig, Marinkovic; Christen (65. Erzinger), Collard (65. Murina), Selmani (106. Schenkel), Hubacher; Vernocchi (82. Mustafi), Fuhrer (65. Gasser).

Aktuelles

Nächster Match Herren 1. Liga

FC Schötz vs. 

FC Solothurn

Nächster Match Frauen NLB

FC Solothurn Frauen vs.

Yverdon Sport FC

Sponsoren