10.3.2018: FC Solothurn - FC Kickers Luzern 2:0 (0:0)

Der FC Solothurn konnte sein erstes Pflichtspiel im Jahr 2018 mit 2:0 erfolgreich gestalten, auch wenn es über weite Strecken eher ein Kampf- und Krampfspiel war.

In der Anfangsphase übernahm der Leader direkt das Kommando. Auffälligster Spieler war zunächst Massimo Veronica mit zwei guten Abschluss-Versuchen. Weiter spielte der FCS nach vorne, liess jedoch oft die Präzision vermissen. Sacha Stauffer prüfte den gegnerischen Hüter mit einem Schuss aus der 2. Reihe. Die grösste Möglichkeit bot sich im Anschluss an einen Eckball Semir Bisevac, der jedoch nach Verlängerung von Edin Hasanovic frei vor Torwart Strässle an jenem scheiterte. Mehr passierte bis zur Pause nicht mehr. Es blieb beim 0:0.

In der 2. Halbzeit tat sich das Heimteam zunächst sehr schwer. Stattdessen kamen kurz nach der Pause die Gäste zu ihrer grössten Chance, doch Villiger verzog freistehend im Strafraum zum Glück für den FCS knapp. Dies sollte jedoch auch die einzige grössere Möglichkeit für die Kickers bleiben. Doch auch die Gastgeber taten sich weiter schwer. Wiederum Stauffer zielte im Anschluss an einen Eckball knapp daneben. Immer wieder suchte man Goalgetter Loic Chatton, der jedoch immer wieder in Manndeckung genommen wurde. An der wohl entscheidende Szene war wiederum Stauffer beteiligt, der im Strafraum regelwidrig zu Fall gebracht wurde. Chatton verwandelte in der 77. Minute den fälligen Foul-Penalty zum 1:0. In der Nachspielzeit legte Shpetim Arifi nach einem Konter noch das zweite Tor zum 2:0-Endstand nach.

Fazit: Der FC Solothurn bleibt mit diesem mühsamen Arbeitssieg auf Kurs.

Weiter geht es mit dem Cup-Quali-Match beim FC Bassecourt am kommenden Samstag.

FC Solothurn - FC Kickers Luzern 2:0 (0:0)
Zeit: 10.3.2018, 17:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 250; Schiedsrichterin: Schmölzer Michèle.
Tore: 77. Chatton (Foul-Penalty) 1:0, 90.+3. Arifi 2:0. Verwarnungen: Hasanovic (FCS), Presas (Kickers). Corner: 10:1.
FC Solothurn: J. Grosjean; Kohler, Hasanovic, Anderegg, Du Buisson; Schrittwieser (69. Micelli), Arifi, Stauffer, Veronica (88. Henzi); Bisevac (59. Müller); Chatton.

FC Kickers Luzern: Strässle; Presas, Kurmann, Dere, Kistler; Villiger, Würmli, Ph. Fischer, Abaidia (81. Aneas); T. Fischer (56. Jelmini (85. Maumur)); Nunes.

Link zu den Facebook-Interviews:
https://www.facebook.com/raphicarlito.g/videos/1631436436940483/?q=raphi%20g.%20carlito%20speedy

Sponsoren