29.5.2019 - Quali-Runde Aufstiegsspiele: FC Solothurn - Etoile Carouge FC 0:1 (0:0)

Der FC Solothurn hat trotz einer kämpferischen Leistung sein Heimspiel gegen den Etoile Carouge FC mit 0:1 verloren. Damit geht die Skrzypczak-Elf mit einer schwierigen Ausgangslage ins Rückspiel am Samstag in Carouge. Möglich bleibt jedoch alles.

Die Anfangsphase des Spiels wurde von beiden Teams sehr intensiv geführt. Dabei versuchte der FCS zwar durchaus nach vorne zu spielen, jedoch waren es die Gäste, die sich eindeutige Möglichkeiten erspielten. Bereits in der 11. Minute traf Dugourd nach Vorarbeit von Vitkieviez den Pfosten. In der 16. Minute konnte Torhüter Jeffrey Grosjean einen Schuss von Amdouni noch um den Pfosten ins Toraus lenken. Beim folgenden Eckball wurde ein Kopfball von Dia noch knapp vor der Linie geblockt. In der 20. Minute konnte Jeffrey Grosjean einen Freistoss von Fernandez nur nach vorne abklatschen. Sacha Stauffer war zur Stelle und konnte klären.

Im direkten Gegenzug folgte die erste - und es sollte auch die einzige wirklich gefährliche FCS-Chance bleiben. Nach Stauffers Distanzschuss wehrte Torhüter Lécureux nach vorne ab, Loic Chatton kam jedoch zu spät, um abzustauben. In der 24. Minute wurde es dann wieder auf der anderen Seite gefährlich, als Amdouni sich auf links durchsetzte und in die Mitte spielte, wo Jeffrey Grosjean einen Schritt schneller als Vitkieviez war. Danach hatte die FCS-Defensive die Gäste langsam etwas besser im Griff. Nach vorne lief aber nach wie vor nur wenig. So ging es mit dem 0:0 in die Pause.

Anfang der 2. Halbzeit schien sich der taktische Wechsel von FCS-Trainer "Darek" Skrzypczak von Edonis Asani zu Leo Schrittwieser und das Zurückziehen von Stauffer auf die "Sechser"-Position zunächst bezahlt zu machen. Die Gäste konnten sich nicht mehr so gut entfalten, wie in der 1. Halbzeit. Die Versuche nach vorne Druck zu erzeugen verpufften jedoch wirkungslos.

Mitte der 2. Halbzeit meldeten sich die Gäste jedoch eindrucksvoll zurück. In der 68. Minute konnte Fabian Kohler einen Kopfball von Faug-Porret nach Eckball noch von der Linie köpfen. Nur eine Minute später nutzte Vitkieviez eine Einschussmöglichkeit zum 0:1.

Danach drohte das Heim-Team kurz völlig den Faden zu verlieren. So tauchte in der 71. Minute nach einem FCS-Abwehrfehler Dugourd völlig frei vor dem Tor auf, verzog jedoch. In der Schlussphase versuchte Solothurn nach vorne zu spielen, doch die letzten Pässe kamen nie an. Da auch die Konter der Gäste nichts mehr einbrachten, blieb es beim 0:1.

Fazit: Der FC Solothurn zeigte eine beherzte Vorstellung. Doch dies reichte heute nicht, um einen sehr starken Gegner in die Schranken zu weisen. Die Gäste waren heute einfach besser. Doch trotz der knappen Heim-Niederlage sind die Chancen für das Rückspiel noch intakt.

Link zum Facebook-Interview mit Sportchef Bidu Zaugg!

FC Solothurn - Etoile Carouge FC 0:1 (0:0)
Zeit: 29.5.2019, 20:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 800; Schiedsrichter: Ljatifi Mehmed.
Tor: 69. Vitkieviez 0:1.
Verwarnungen: Arifi, Riesen (FCS), Fernandez, Meireles, Faug-Porret (ECFC).
Corner: 9:4.

FC Solothurn: J. Grosjean; Kohler, Müller, W. Grosjean, Du Buisson; Asani (46. Schrittwieser); Arifi, Stauffer, Osmani (76. Veronica), Hunziker; Chatton (61. Riesen).

Etoile Carouge FC: Lécureux; Mvele, Dia, Faug-Porret, Kursner; Meireles (71. Robin), Dugourd (89. Pont), Fernandez (85. Avdulahi); Correia, Vitkieviez (78. Besnard), Amdouni.

Nächster Match

FC Biel vs.
FC Solothurn

Sponsoren