24.8.2019: FC Solothurn - SR Delémont 2:3 (2:1)

Der FC Solothurn musste im Heimspiel gegen die SR Delémont die erste Saison-Niederlage einstecken. Trotz zweimaliger Führung unterlag das Team von Trainer Jürg Widmer am Ende mit 2:3.

Der FC Solothurn begann stark und wollte unbedingt das gewonnene Selbstvertrauen aus den ersten drei Siegen nutzen. Bereits in der 7. Minute prüfte Marco Mathys den Gäste-Torhüter Fankhauser mit einem Schuss aus gut 16 Metern. Die erste 100-prozentige Tor-Chance hatte Loic Chatton in der 12. Minute dessen Kopfball nach Flanke von Patrick Riesen jedoch drüber ging. Weiter spielte nur der FCS. In der 18. Minute scheiterte Emmanuel Mast nach einem langen Mathys-Pass am gegnerischen Torwart.

Die Gäste hatten in der 21. Minute eine erste Annäherung ans Tor. Doch Alban Selmanaj konnte Dionys Stadelmann noch rechtzeitig abdrängen, sodass Torhüter Colin Bähler den Querschuss mühelos aufnehmen konnte. Die Führung für die Gastgeber resultierte dann eigentlich aus einem Befreiungsschlag von Fabian Kohler in der 30. Minute. Diesen konnte Mast per Kopf über Torhüter Fankhauser hinweg zum 1:0 im Tor unterbringen.

Die zu diesem Zeitpunkt hoch verdiente Führung hielt jedoch nicht lange. Wiederum nach einem langen Ball war es in der 36. Minute ebenfalls per Kopf Camara, der den Ball über Torhüter Bähler zum 1:1 ins Tor brachte. Doch kurz vor der Pause brachte ein Handspiel vom Gäste-Innenverteidiger Enderlin die Chance per Penalty wieder in Führung zu gehen. Chatton nutzte diese zum 2:1-Pausenstand.

Die Gäste stellten in der Pause durch zwei Wechsel um und kamen nun wesentlich offensiver aus der Kabine. Damit hatte der FCS seine Mühe und kam kaum noch aus der eigenen Hälfte. Eine erste Chance vergab Zola in der 47. Minute, der nach Ecke freistehend drüber schoss. Nur selten kamen die Gastgeber zu Konter wie in der 57. Minute als der eingewechselte Loris Vernocchi nach Chatton-Pass an Fankhauser scheiterte.

Dann überschlugen sich innerhalb von 3 Minuten die Ereignisse. Zunächst zwang Dionys Stadelmann FCS-Torhüter Bähler zu einer Glanzparade, ehe Kilezi den Nachschuss freistehend über das Tor setzte (63.). Nur eine Minute später scheiterte auf der anderen Seite Riesen an Torhüter Fankhauser. Zwar schob Chatton danach den Ball ins Tor, stand jedoch im Offside. Wiederum im direkten Gegenzug wusste Sacha Stauffer SRD-Stürmer Camara nur durch Foul zu stoppen. Der Gefoulte trat selbst an und traf zum 2:2-Ausgleich.

Der FC Solothurn tat sich in der Folge schwer, den Hebel wieder umzulegen. Jedoch ging auch dem Siegtreffer der Gäste eine Minute zuvor noch eine FCS-Chance voraus. Vernocchi zielte nach Vorarbeit von Riesen drüber. Eine Minute später traf erneut Camara per Kopf zum 2:3.

Die Gastgeber schafften es nicht mehr darauf zu antworten. Im Gegenteil musste Bähler in der 85. Minute noch eine Glanzparade gegen den eingewechselten Beghidja zeigen. In der Nachspielzeit schoss gleicher Spieler nach einem Konter noch freistehen über das Tor. So blieb es beim 2:3.

Fazit: Eine aufgrund der vielen FCS-Chancen in der 1. Halbzeit absolut unnötige Niederlage, jedoch aufgrund der 2. Halbzeit auch nicht ganz unverdient. Man merkte, wie eng das Leistungsvermögen der Mannschaften in dieser Liga ist. Heute gab der überragende Gäste-Stürmer Camara den Ausschlag für Delémont, den die FCS-Defensive nie wirklich in den Griff bekam.

Link zu den Facebook-Interwiews mit Sportchef Bidu Zaugg und Torschütze Emmanuel Mast.

FC Solothurn - SR Delémont 2:3 (2:1)
Zeit: 24.8.2019, 16:00 Uhr; Ort: Stadion FC Solothurn.
Zuschauer: 350; Ort: Stadion FC Solothurn.
Tore: 30. Mast 1:0, 36. Camara 1:1, 42. Chatton (Hand-Penalty) 2:1, 66. Camara (Foul-Penalty) 2:2, 79. Camara 2:3.
Verwarnungen (Spieler): keine.
Besonderheit: 44. Trainer Rossinelli (SRD) wegen Reklamierens verwarnt
Corner: 9:8.

FC Solothurn: Bähler; Kohler, Stauffer, Selmanaj, P. Gerspacher; Mast (72. Veronica), Mathys, Hunziker, Riesen; Cani (55. Vernocchi); Chatton.

SR Delémont: Fankhauser; Rossé, Enderlin, Lovis, E. Stadelmann; Zola, Mulaj (46. Ducommun), Budimir (46. Kilezi (75. Beghidja)), Forte (71. Hulmann); Camara, D. Stadelmann.

Nächster Match

FC Solothurn vs.
SC Buochs

Sponsoren